07:59 08 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    21394
    Abonnieren

    Das Kommando des russischen Militärbezirks Süd hat Marineinfanteristen des russischen Kaspi-Kampfgeschwaders auf die Halbinsel Krim verschoben. Dort werden die Soldaten auf dem Militärgelände Opuk an Übungen teilnehmen, teilte die Pressestelle des Militärbezirks am Donnerstag mit.

    Nach dem Manöver auf der Krim werden die Marineinfanteristen in die Kaukasus-Republik Dagestan verlegt, wo sie gemeinsam mit den Marinesoldaten der Schwarzmeer-Flotte trainieren werden.

    Russlands Streitkräfte haben vor Kurzem Sommerübungen gestartet. Insgesamt sind mehr als 2000 verschiedene Manöver geplant.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Raketen-„Orkan“ für russische Marine vor Stapellauf
    Palmyra: Russische Marine feuert Marschflugkörper auf IS-Objekte – Moskau
    Gefahr aus der Tiefe: Warum US-Marine russische und chinesische U-Boote fürchtet
    Geplante IS-Angriffe auf russische Marine? - Türkischer Sicherheitsdienst dementiert
    Tags:
    Kaspi-Flotte, Manöver, Marine, Krim, Russland