Widgets Magazine
16:34 19 September 2019
SNA Radio
    Transit der Nato-Truppen, 1. Juni 2017

    Nato-Panzer rollen durch „neutrales“ Österreich: „Provokation gegen Russland“ – FPÖ

    © AP Photo / Vadim Ghirda
    Politik
    Zum Kurzlink
    2830719
    Abonnieren

    Für die Großübung „Saber-Guardian 17“ und „Noble Jump 2017“ in Osteuropa durchqueren ab dem 1. Juni britische und amerikanische Truppen Österreich. Laut FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sind solche Transits unzumutbar.

    National flag of Ukraine and the NATO flag
    © Sputnik / Mikhail Markiv
    „Wie kann es sein, dass Nato-Streitkräfte durch unser Land rollen, als wären sie hier zu Hause? Das ist weder ein humanitärer noch ein UN-Einsatz. Es geht um eine Provokation Russlands und führt unsere Neutralität ad absurdum“, zitiert „Oesterreich“ Strache.

    Die ersten Panzertruppen haben Österreich bereits mit der Eisenbahn durchquert. Ab dem 10. Juni werden über Land 550 Militärfahrzeuge mit 1.100 Soldaten unterwegs sein.

    Obwohl Österreich seit 1995 fester Partner der Nato ist, bleibt das Land weiterhin neutral. Die Übungen finden in Lettland, Rumänien und Bulgarien statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nato-Admiral bestätigt Professionalität der russischen Flotte
    Auf der Suche nach Feinden: So rechtfertigt Nato ihre Existenz – Putin
    Lawrow wirft Nato grobe Verletzung von Grundakte mit Russland vor
    Waffen für Nato: „Europa arbeitet faktisch für die USA“
    Tags:
    NATO, Österreich, USA