13:40 20 August 2017
SNA Radio
    Iran Fahne

    Hilfe in der Not: Iran fliegt Lebensmittel nach Katar

    © AP Photo/ Ronald Zak
    Politik
    Zum Kurzlink
    193515994

    Iran hat ein erstes Flugzeug mit Nahrungsmitteln nach Katar geschickt, berichtet am Donnerstag der iranische TV-Sender Press TV.

    Am Vorabend war bekannt geworden, dass die Regierung Katars Gespräche mit Iran und der Türkei über die Versorgung mit Lebensmitteln führt. Die Lebensmittelknappheit in Katar wurde durch das von den Golfländern verhängte Lebensmittelembargo ausgelöst. Der Chef des iranischen Verbands für Landwirtschaftsexporte, Reza Nourani, gab bekannt, dass Iran bereit sei, Lebensmittel jeder Art nach Katar zu exportieren.

    Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate hatten am Montagmorgen den Abbruch der Beziehungen zu Katar verkündet. Sie werfen Doha Unterstützung von Terrororganisationen und Destabilisierung im Nahen Osten vor. Später brachen auch der Jemen, Libyen, die Malediven, Mauritius und Mauretanien die Beziehungen zu Katar ab. Auch Dschibuti, ein afrikanischer Staat, berichtete von der Herabstufung der diplomatischen Beziehungen. Senegal hat seinen Botschafter aus Katar zurückgerufen.

    Zum Thema:

    Iran: Zweite Explosion erschüttert Chomeini-Mausoleum
    Katar-Krise: Trump gießt Öl ins Feuer am Golf – Russland „neues Loch-Ness-Ungeheuer“
    Putin und Emir Al Thani sprechen über Katar-Problem
    Katar zahlt eine Milliarde Dollar Lösegeld an Al Qaida
    Tags:
    Hilfe, Knappheit, Nahrungsmittel, Lebensmittelembargo, Reza Nourani, Katar, Iran
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren