Widgets Magazine
00:17 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Türkische Soldaten (Archiv)

    Türkei unterstützt Emirat - Ankara stationiert Truppen in Katar

    © AFP 2019 / Mustafa Ozer
    Politik
    Zum Kurzlink
    84436
    Abonnieren

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das Gesetz zur Entsendung von Truppen nach Katar unterzeichnet. Das meldet die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.

    Erdogan hat der Meldung zufolge nicht nur das Gesetz unterschrieben, auf dessen Grundlage nun türkische Einheiten nach Katar verlegt werden können. Danach hat er auch dem Abkommen mit dem Emirat zur Zusammenarbeit und Schulung von Militär zugestimmt.

    Zuvor hatte das türkische Außenministerium das Vorhaben von Ankara und Doha, eine türkische Militärbasis in Katar einzurichten, bestätigt. Die Stationierung türkischer Truppen in Katar soll im Rahmen der im Jahr 2015 getroffenen Vereinbarung über Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich und Schulung von Polizeikräften stattfinden.

    Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate hatten am Montag den Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Katar verkündet. Sie werfen Doha vor, Terrororganisationen zu unterstützen und den Nahen Osten zu destabilisieren. Später brachen auch der Jemen, Libyen, die Malediven, Mauritius und Mauretanien die Beziehungen zu Katar ab. Auch Dschibuti, ein afrikanischer Staat, berichtete von der Herabstufung der diplomatischen Beziehungen. Senegal hat seinen Botschafter aus Katar zurückgerufen. Katar selbst hat bisher keine diplomatischen Gegenmaßnahmen unternommen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bewusste Massaker in Syrien: Damaskus richtet Vorwürfe an Türkei, USA und Katar
    Hilfe in der Not: Iran fliegt Lebensmittel nach Katar
    Katar-Krise: Ermittler nennen Hacker-Quelle
    Saudi-Arabien stellt Ultimatum an Katar: 10 Bedingungen, 24 Stunden
    Tags:
    Krise, Stationierung, Verlegung, Kräfte, Recep Tayyip Erdogan, Doha, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), Bahrain, Ägypten, Saudi-Arabien, Katar, Türkei