23:21 17 November 2019
SNA Radio
    US-Militärausbilder mit einem Soldat der von Washington unterstützten SDF-Armee in Syrien

    Ex-Geheimdienstler: USA planen schon Sturm auf Damaskus

    © AFP 2019 / Delil Souleiman
    Politik
    Zum Kurzlink
    5124510
    Abonnieren

    Die USA planen nach Erkenntnissen des russischen Geheimdienstveteranen Igor Morosow eine groß angelegte Operation in Syrien, um Machthaber Baschar al-Assad mit Waffengewalt zu stürzen. Morosow, der jetzt im Föderationsrat, dem russischen Parlaments-Oberhaus, sitzt, behauptet: Der militärische Sturm auf Damaskus ist bereits in Planung.

    „Die USA wollen die strategische Initiative in Syrien ergreifen und unter Einsatz von Streitkräften eine ‚bunte Revolution‘ organisieren“, sagte Morosow am Freitag. „Sie bereiten schon einen Sturm auf Damaskus vor“. Das Ziel sei es, Präsident Assad zu entmachten und eine Marionettenregierung einzusetzen.

    Die jüngsten Angriffe der US-geführten Militärkoalition auf die syrische Regierungsarmee seien nur eine Probe gewesen, so Morosow weiter. „Nächstes Mal werden sie sehr kräftig zuschlagen und danach zum Sturm auf Damaskus blasen. Dafür werden die amerikanischen Truppen  in Jordanien und Kampfeinheiten der bewaffneten Opposition mobilisiert werden“, sagte der Ex-Geheimdienstler. Die Quelle für seine Behauptungen nannte er allerdings nicht.

    Die von den USA geführte Militärkoalition hat am gestrigen Donnerstag – bereits zum dritten Mal seit einem Monat – Regierungstruppen in Syrien angegriffen. Diese Koalition fliegt seit 2014 gegen den Willen der Regierung in Damaskus Bombenangriffe in Syrien. Der Einsatz richtet sich nach eigener Darstellung gegen die Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat – IS).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Vor Schlag auf syrische Truppen: Koalition wartete Landung von russischem Flugzeug ab
    Syrische Panzersoldaten nennen Nachteil von T-90
    Was Russland in Syrien will: Putin im Klartext
    Tags:
    Bashar al-Assad, Syrien, USA, Russland