Widgets Magazine
18:37 17 Juli 2019
SNA Radio
    Türkische Truppen (Archivbild)

    Türkischer Diplomat: Truppenstationierung in Katar kann für Türkei böse Folgen haben

    © REUTERS / Syria Media Office
    Politik
    Zum Kurzlink
    2032146

    Laut dem türkischen Ex-Botschafter in den USA Faruk Logoglu kann der Beschluss der Türkei, Truppen in Katar zu stationieren, gravierende Folgen nach sich ziehen.

    „Präsident Recep Tayyip Erdogan und Ministerpräsident Binali Yildirim wollen nicht nur Katar unterstützen, sondern auch Protest gegenüber den Ländern ausdrücken, die gegen Katar auftreten. Ankara sollte in dieser Frage keine scharfen Schritte und unüberlegte Äußerungen tun. Diesen Beschluss halte ich für einen impulsiven Schritt, der die Türkei in eine schwierige Lage bringen und das Feld für politische Manöver einschränken kann,“ sagte Logoglu in einem Interview für Sputnik.

    Der Ex-Botschafter merkte an, in ihrer Nahost-Politik sollte die Türkei der Einstellung des Begründers der Republik Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, folgen, und zwar freundliche Beziehungen zu den arabischen Ländern entwickeln, aber sich in die Konflikte zwischen diesen Ländern nicht einmischen.

    Laut Logoglu wird sich die Krise mit Katar nicht in einen offenen Konflikt verwandeln, aber infolge dieser Spannung kann eine Situation ähnlich der im Irak entstehen.

    „Die weiteren Ereignisse hängen von den Schritten seitens der USA, Irans und Saudi-Arabiens ab“, so Logoglu.

    Am Montag hatten Ägypten, Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate, Libyen sowie Jemen, die Malediven und Mauritius die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Sie warfen dem Emirat „Unterstützung des Terrorismus“ und „Destabilisierung der Lage im Nahen Osten“ vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Katar wurden die Flügel gestutzt
    Hilfe in der Not: Iran fliegt Lebensmittel nach Katar
    Katar-Krise: Ermittler nennen Hacker-Quelle
    Saudi-Arabien stellt Ultimatum an Katar: 10 Bedingungen, 24 Stunden
    Tags:
    Truppenentsendung, Faruk Logoglu, Recep Tayyip Erdogan, Katar, Türkei