04:04 26 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    191670
    Abonnieren

    Der deutsche Europaab¬geordnete Udo Voigt hat eine schrift¬liche Anfrage an die EU-Kommission in Bezug auf die Rechtsgültigkeit der deutschen EU-Mitgliedschaft gerichtet, heißt es auf seiner offiziellen Homepage.

    Terror in Schweden
    © AP Photo / Jonathan Nacksrtand
    Voigt erkundigte sich demnach „in einer schriftlichen Anfrage (,Souveränitätsdefizite der Bundesrepublik Deutschlandʻ) bei der EU-Kommission nach deren Einschätzung des deutschen Souveränitätsstatus und welche Auswirkungen eine eingeschränkte oder nicht vorhandene staatliche Souveränität Deutschlands auf die Gültigkeit des Beitritts der Bundesrepublik zu den Römischen Verträgen, zur Europäischen Gemeinschaft bzw. zur Europäischen Union, zum Vertrag von Lissabon, zur Euro-Zone und zum Europäischen Stabilitätsmechanismus haben“ könnte. 

    Außerdem will der Politiker wissen, wie die Kommission den im Jahre 1990 von der DDR, der BRD, der Sowjetunion, den USA sowie Frankreich und Großbritannien unterzeichneten „Zwei-plus-Vier-Vertrag“ beurteilt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutschland fürchtet EU-Horrorszenario
    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Tags:
    EU-Kommission, EU-Mitgliedschaft, Europäische Union, Deutschland