05:02 18 August 2017
SNA Radio
    Kämpfer der Terrorgruppierung Daesh (Islamischer Staat)

    "USA unterstützen widerlichen IS" - Teheran will Beweise haben

    © Foto: Screenshot
    Politik
    Zum Kurzlink
    63116952893

    Der Vize-Chef des Oberkommandos der iranischen Streitkräfte, Mostafa Izadi, hat erklärt, dass Teheran über Beweise für eine direkte Unterstützung der Terrorgruppierung Islamischer Staat seitens Washingtons verfüge. Dies berichtet am Montag die iranische Nachrichtenagentur Fars.

    „Wie zuvor der Oberste Führer der islamischen Revolution (Ajatollah Ali Chamenei – Anm. d. R.) erklärte, verfügen wir über Dokumente und Informationen, die von einer direkten Unterstützung dieser widerlichen Bewegung (IS) in der Region, die die islamischen Länder zerstört und eine Welle von Massenmorden und Konflikten verursacht hat, durch den US-Imperialismus zeugen“, zitiert die Agentur Izadi.

    Am 7. Juni hatten unbekannte Personen vor dem iranischen Parlament auf die Leute losgefeuert. Darüber hinaus wurde das Mausoleum des Imams Khomeini bei Teheran angegriffen. Die Verantwortung für den Angriff hatte der IS übernommen. Dabei waren insgesamt 17 Menschen getötet worden.

    Fars zufolge habe Iran auch Saudi-Arabien der Beteiligung an den Terrorakten in Teheran beschuldigt.

    Zum Thema:

    „Islamischer Staat“ bildet neue Chemiewaffen-Einheit – Medien
    Islamischer Staat im Rückzug von zwei Fronten
    Offensive auf Rakka: „Islamischer Staat“ trifft auf „Wut des Euphrat“
    Iran baut Luftbrücke für Lebensmittel nach Katar
    Tags:
    Beweise, Unterstützung, Terroranschläge, Streitkräfte des Irans, IS, Nachrichtenagentur FARS, Irans Parlament, Imam Khomeini, Mostafa Izadi, Ajatollah Ali Chamenei, Teheran, Iran, Saudi-Arabien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren