08:51 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12892
    Abonnieren

    Das Leben wird die USA vom Entgegenwirken gegen Russland zur Zusammenarbeit bringen, beide Länder können zusammen weit mehr tun. Darüber sprach am Sonntag der russische Botschafter in den USA, Sergej Kisljak, bei der Eröffnung der Konferenz der Organisationen der russischen Landsleute im russischen Zentrum der Wissenschaft und Kultur in Washington.

    „Ich bin kein naiver Optimist, aber ich glaube, dass das Leben die Amerikaner zum Verständnis zurückbringen wird, dass sie mit Russland in der Welt weit mehr tun können, als wenn sie gegen Russland sind“, sagte der Botschafter.

    Kisljak merkte an, das Leben gehe weiter und die internationalen Herausforderungen blieben bestehen.

    „Mehr noch, sie (die Herausforderungen — Anm. d. Red.) können ein zusätzliches Maß an Gefahr erlangen. Ich denke, in vielen Krisen können wir zusammen weit mehr als jeder einzeln tun“, ergänzte der Diplomat.

    Russland und die USA hätten in vielen Fragen gleiche Interessen, betonte Kisljak. „Ich denke, dass sie die Grundlage bilden werden, wenn hier ein vernünftiges Verstehen kommt, dass wir die Probleme gemeinsam lösen müssen.“

    Laut Kisljak kann Russland vorläufig keine klare Prognose aufstellen, wie sich die Tagesordnung der russisch-amerikanischen Beziehungen entwickeln wird.

    „Wir werden sehen. Ich kann nicht sagen, dass die Russland-Politik der Trump-Administration bereits dermaßen formuliert ist, dass sie uns diese Politik im langfristigen Sinne darlegen könnten. Aber der Dialog hat angefangen, die Minister stehen in Kontakt miteinander“, sagte der Botschafter.

    Die Suche nach einem besseren Verständnis werde einige Zeit brauchen, resümierte Kisljak.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Senator: USA wollen neue Russland-Sanktionen gesetzlich verankern
    USA wollen ihre Kriegsschiffe in Russland betreuen lassen
    Trump an Tillerson: Ermittlungen dürfen nicht USA-Russland-Verhältnis untergraben
    Obama Administration belauschte Sessions und Kisljak – Medien
    Tags:
    Sergej Kisljak, Russland, USA