Widgets Magazine
23:21 19 September 2019
SNA Radio
    Aufschrift an der Berliner Mauer nach dem Beitritt der DDR zur BRD am 3. Oktober 199040 Jahre DDR im Oktober 1989: Der sowjetische Präsident Michail Gorbatschow (r.) zu Gast bei DDR-Staatsoberhaupt Erich Honecker (l.) in Berlin. EIn Jahr später hört die DDR auf zu existieren.

    Putin: „Gorbatschow wusste das nicht“

    © Sputnik / Boris Babanow © Sputnik / Boris babanow
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    Oliver Stone interviewt Wladimir Putin (37)
    8174256
    Abonnieren

    Rund 30 Jahre nach Beginn der Perestroika, die 1991 mit dem Zerfall der Sowjetunion endete, sagt der russische Präsident Wladimir Putin, wo sich der damalige sowjetische Staatschef und Reformer Michail Gorbatschow sowohl innen- als auch außenpolitisch getäuscht hat.

    Zu Beginn der Reformen, die weltweit als Glasnost und Perestroika bekannt wurden, sei es sowohl Gorbatschow und seiner Umgebung klar gewesen, dass die Sowjetunion Wandlungen brauche, sagte Putin in einem Interview mit US-Regisseur Oliver Stone, das der Sender „Showtime“ am Montag auszugsweise ausstrahlte.

    „Heute kann ich mit voller Zuversicht sagen, dass sie keine Vorstellung davon hatten, welche Wandlungen konkret nötig und wie sie zu erreichen waren“, sagte Putin. „Wie das System verändert und dabei das Land erhalten werden kann, das wusste damals niemand. Auch Gorbatschow wusste es nicht. Und man brachte das Land zum Zerfall.“

    Deutsche Einheit und Nato-Erweiterung

    Putin bestätigte in dem Interview, dass die USA Gorbatschow vor der Wiedervereinigung Deutschlands versprochen hätten, dass sich die Nato nie weiter gen Osten ausdehnen werde.

    „Als über die Wiedervereinigung Deutschlands und den Abzug der sowjetischen Truppen aus Osteuropa entscheiden wurde, versicherten US-Offizielle und auch der damalige Nato-Generalsekretär, dass sich die östliche Grenze der Nato nicht über die östliche Grenze der damaligen Deutschen Demokratischen Republik hinweg in Richtung Osten verschieben werde“, sagte Putin.

    Auf Stones Frage, ob die USA und Nato damit die Vereinbarung gebrochen hätten, antwortete Putin:

    „Das wurde nicht auf Papier festgehalten. Das war ein Fehler Gorbatschows.“ In der Politik müssten solche Dinge dokumentiert werden. Gorbatschow aber habe alles bei mündlicher Abmachung belassen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Oliver Stone interviewt Wladimir Putin (37)

    Zum Thema:

    Gorbatschow zu Krim-Streit: „Ich hätte genauso wie Putin entschieden“
    Wie DDR-Deutsche zu medizinischen Versuchskaninchen des Westens wurden
    DDR-Generäle warnen vor Krieg und fordern Kooperation mit Russland
    Tags:
    Michail Gorbatschow, Wladimir Putin, BRD, Sowjetunion, DDR