15:06 19 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)
    1368
    Abonnieren

    Der US-Kongress hat den Gesetzentwurf über neue Sanktionen gegen Russland veröffentlicht. Demnach kann die Finanzierungsfrist für die mit Strafmaßnahmen belegten russischen Banken von 90 auf 14 Tage reduziert werden.

    Laut dem Dokument kann Privatpersonen und Unternehmen der USA verboten werden, russischen Banken oder den mit ihnen verbundenen juristischen Personen Kredite für mehr als 90 Tage zu gewähren.

    Außerdem wird vorgeschlagen, die Finanzierungsfristen für die mit Sanktionen belegten russischen Energieunternehmen auf 30 Tage zu beschränken.

    Der Senat behandelt derzeit weitere Gesetzentwürfe über Einschränkungen gegen Russland, die noch unklare Annahmechancen haben. Es handelt sich unter anderem um den Gesetzentwurf über Sanktionen gegen den Verteidigungs- und den Energiesektor Russlands.

    Der Senat soll am Donnerstag über die neuen Maßnahmen abstimmen.

    Laut dem Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, wird die Situation einer möglichen Verschärfung der US-Sanktionen vom Kreml aufmerksam verfolgt. Moskau sehe die Erörterung solcher Maßnahmen im US-Senat negativ, heißt es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Sanktionen gegen Russland (2017) (146)

    Zum Thema:

    Lawrow über mögliche Sanktions-Verschärfung: „Werde nicht auf jedes Niesen antworten“
    Politico: Wie US-Senat „Schlag“ gegen Russland vorbereitet
    Senator: USA wollen neue Russland-Sanktionen gesetzlich verankern
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Gesetzentwurf, Sanktionen, Senat, US-Kongress, Dmitri Peskow, USA, Russland