04:28 06 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    201958
    Abonnieren

    Verbündete und Partner der USA in Europa, Asien und im Nahen Osten bitten laut US-Außenminister Rex Tillerson Washington, die Beziehungen zu Russland zu verbessern.

    „Verbündete, Partner – große und kleine, ausnahmslos …. in Europa, im Nahen Osten und in Südostasien sagen: Befassen Sie sich bitte mit den Beziehungen zu Russland. Sie müssen verbessert werden“, sagte Tillerson bei Anhörungen im US-Senat in Washington.

    Ihrer Ansicht nach würde eine Verschlechterung dieser Beziehungen zweifellos auch ihre Situation beeinträchtigen, so Tillerson. 

    Zuvor hatte Tillerson gesagt, dass die neue US-Administration bestrebt sei, die weitere Verschlechterung der amerikanisch-russischen Beziehungen zu stoppen.

    „Unsere Beziehungen haben den Tiefpunkt in ihrer Geschichte erreicht und verschlechtern sich weiter. Unser Hauptanliegen wäre eine Stabilisierung“, so Tillerson.

    Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen hatten sich wegen der Situation im Donbass verschlechtert, wo Kiew im April 2014 eine Militäroperation gegen die selbsternannten Volksrepubliken Lugansk und Donezk, die ihre Unabhängigkeit nach dem Staatsstreich in der Ukraine verkündet hatten, begonnen hat. Die westlichen Länder haben Sanktionen gegen Russland verhängt, worauf Moskau mit Gegenmaßnahmen geantwortet hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wegen „politischer Schizophrenie“: Russlands Position dem Westen schwer klarzumachen
    US-Senatoren einigen sich auf neue Russland-Sanktionen - Kreml kommentiert
    Darum hält Pentagon-Chef Militärkooperation mit Russland jetzt für unmöglich
    „Im Epizentrum eines Orkans“ - Trumps Probleme und Russland-Politik
    Tags:
    Verbesserung, Beziehungen, Rex Tillerson, Ukraine, Donbass, USA, Russland