09:20 02 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4458
    Abonnieren

    Katar ist durch seine Nachbarn von der arabischen Halbinsel faktisch abgeschnitten worden. Manche Länder wie Marokko versuchen, dem kleinen Golfstaat in dieser Zeit zur Seite zu stehen, und schicken Flugzeuge mit Lebensmitteln. Ein katarischer Politologe macht die „Fünfte Kolonne“ eines arabischen Landes für die Isolierung verantwortlich.

    Marokko gestaltet seinen Umgang mit Katar im Rahmen seiner neuen Politik, sagte der marokkanische Experte und Schriftsteller Idris al Hani gegenüber Sputnik.

    „Gemäß seiner neuen Politik mischt sich Marokko nicht in die inneren Konflikte anderer Länder ein, seien es Golfstaaten oder irgendwelche andere Länder“, so al Hani. Marokko habe außerdem kein großes Gewicht bei Gipfeln der arabischen Welt und werde bei solchen Veranstaltungen nur durch seinen Außenminister vertreten.

    Marokko könne als neutrale Seite zur Beilegung des Konflikts beitragen. Diese Rolle könne Rabat allerdings nicht zur Gänze übernehmen, weil es verschiedenen Koalitionen angehöre.

    Die gegen Katar verhängten Sanktionen sind laut dem katarischen Politikwissenschaftler Ali al Hil Teil eines politischen Kampfs, dessen Kurs sich je nach den Interessen bestimmter Länder ändere.

    „Drei Länder des Persischen Golfs haben gesetzwidrige und unanständige politische Schritte unternommen. Sie untergraben die Verbindungen zwischen den Familien in unseren Ländern“, so al Hil. Katar sei von seiner geografischen Lage sowie von seinen historischen Verbindungen zu diesen Ländern abhängig.

    Die Blockade seines Landes bezeichnete der Politologe als „Stoß in den Rücken“. Katar werde sich aber nicht zum Niveau eines solchen politischen Kampfes herabbegeben. Die Entscheidung über den Abbruch der Beziehungen zu Doha führt al Hil auf fehlerhafte Aufklärungsdaten zurück, die von der sogenannten Fünften Kolonne eines der arabischen Länder, die die Sanktionen verhängt hatten, geliefert worden seien.

    Am 5. Juni hatten Ägypten, Saudi-Arabien, Bahrain, die VAE und andere den Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Katar verkündet, wobei sie Katar der Unterstützung von terroristischen Organisationen und der Destabilisierung  der Situation im Nahen Osten beschuldigten. Doha weist die Vorwürfe zurück.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Katar kommt ohne Lebensmittelhilfe aus Russland aus – Medien
    Saudis in Rage: Erst Katar – dann Russland?
    Irak: Wo das an Terroristen gezahlte Geld Katars liegt - Medien
    Erdogan setzt Katar-Blockade mit Todesstrafe gleich
    Tags:
    Abbruch, Beziehungen, Isolierung, Marokko, Katar