09:18 28 November 2020
SNA Radio
    Politik

    Ägypten will zwei Inseln an Saudi-Arabien abtreten – Unruhen in Kairo - VIDEO

    Politik
    Zum Kurzlink
    157136
    Abonnieren

    Die Entscheidung des ägyptischen Parlaments, zwei umstrittene Inseln im Roten Meer an Saudi-Arabien abzutreten, hat Unruhen in Kairo ausgelöst, berichtete der katarische Sender Al Jazeera am Mittwoch.

    Die Demonstranten forderten den Rücktritt von Präsident Abdel Fattah al-Sisi und riefen in Sprechchören: „Weg mit der Militärregierung!“ Augenzeugenberichten zufolge setzte die Polizei unter anderem Gummiknüppel ein, um die Protestierenden auseinander zu treiben.

    Ägypten hatte im April 2016 ein Abkommen mit Saudi-Arabien unterzeichnet, das die beiden unbewohnten Inseln im Golf von Akaba unter Kontrolle der Golfmonarchie stellte. Tiran und Sanafir sind etwa 15 und 6 Kilometer lang. Strategisch wichtig sind sie wegen ihrer Lage am Eingang des Golfes von Akaba, Israels einzigem Zugang zum Roten Meer.

    Das höchste Verwaltungsgericht Ägyptens hatte im Januar die Übergabe der Inseln untersagt. Ein Sondergericht für Schnellverfahren kassierte das Urteil im April. Nun soll das ägyptische Verfassungsgericht entscheiden. Vor der Abstimmung der Abgeordneten hatte Parlamentspräsident Abdul Aal nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur allerdings angekündigt, Gerichtsentscheidungen in dem Fall nicht berücksichtigen zu wollen.

    Der Streit um die beiden Inseln hatte die Beziehungen zwischen Ägypten und Saudi-Arabien zuletzt belastet. Wegen der Abtretung war der autoritäre ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi auch im eigenen Land schwer kritisiert worden. Im April 2016 kam es bereits zu Straßenprotesten – den schwersten seit dem Machtantritt von Al-Sisi nach einem Militärputsch im Juni 2014.

    Die Opposition wirft dem Präsidenten vor, dass er die umstrittenen Inseln übergibt, um sich eine Unterstützung der Saudis zu sichern. Al Jazeera erinnerte daran, dass das Abkommen während eines Besuchs von König Salman ibn Abd al-Aziz Al Saud in Kairo unterzeichnet wurde. Damals erklärte sich der saudische Monarch bereit, Milliarden in Ägypten zu investieren und dem Land vergünstigte Kredite zu gewähren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Donnerwetter zwischen Athen und Ankara: Grenzen-Revision unzulässig
    Sawtschenko will Krim gegen Donbass tauschen – Kreml reagiert
    Krim-Übergabe an Ukraine 1954 verfassungswidrig – russische Justiz
    Tags:
    Inseln, Übergabe, Proteste, Ägypten, Saudi-Arabien