20:47 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Frank-Walter Steinmeier im Bundestag

    Angst vor Trumps Schicksal? Steinmeier warnt Moskau vor Einmischung

    © REUTERS/ Hannibal Hanschke
    Politik
    Zum Kurzlink
    678272

    Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in einem Interview mit der FAZ die wachsende Entfremdung zwischen Europa und Russland hervorgehoben und Moskau vor einer Einmischung bei der Bundestagswahl gewarnt.

    „Wir haben nun anderthalb Jahrzehnte wachsender Entfremdung zwischen Europa und Russland hinter uns“, betonte er.

    „Käme es zu einer Einflussnahme Moskaus auf die Bundestagswahl, dann wird sich der Vorrat an Gemeinsamkeiten notwendigerweise weiter verringern. Das wäre für beide Seiten schädlich“, sagte er weiter.

    Im US-Kongress sind gegenwärtig unabhängige Untersuchungen in Bezug auf eine angebliche Einmischung Russlands in die Präsidentschaftswahl in den USA im Gange, bei denen Donald Trump den Sieg errungen hatte. Eine ähnliche Ermittlung hat auch die Bundespolizei FBI eingeleitet. Russland hat die Beschuldigungen wiederholt zurückgewiesen.

    Der Pressesprecher des russischen Staatschefs, Dmitri Peskow, nannte sie „absolut unbegründet“. Russlands Außenminister Sergej  Lawrow betonte in Bezug auf die angebliche russische Einmischung in die Wahlen in den USA, in Frankreich und Deutschland, dass es keinerlei Fakten gebe, die dies bestätigen würden.

    Tags:
    Donald Trump, Frank-Walter Steinmeier, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren