05:51 17 Oktober 2017
SNA Radio
    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow

    Kreml hält „Wetteifern“ mit Poroschenko um Treffen mit Trump für unangebracht

    © Sputnik/ Natalia Seliverstova
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 873332

    In Moskau wird es als unangebracht betrachtet, mit Kiew um Kontakte mit US-Präsident Donald Trump zu ringen, sagte der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow.

    Er kommentierte so die Äußerung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko, laut der sein Treffen mit Trump noch vor dessen Begegnung mit dem russischen Staatschef stattfinden werde.

    „Wir sind nicht der Meinung, dass es hier angebracht wäre, zu wetteifern. In Washington weiß man Bescheid über den wirklichen Sachverhalt um die Ukraine-Regelung, und man kann dort, falls gewünscht, leicht alle Nuancen, Verpflichtungen in Erfahrung bringen, die Kiew entsprechend den in Minsk signierten Vereinbarungen auferlegt sind“, sagte Peskow.

    Der Kreml betrachte den US-Besuch von Poroschenko als eine souveräne Angelegenheit von Kiew und Washington, so Peskow.
    Moskau hoffe außerdem, dass die USA die Kontakte mit Poroschenko nutzen werden, um Kiew die Notwendigkeit der Umsetzung der Minsker Abkommen zu signalisieren.

    Der ukrainische Präsident war am Montag in die USA gereist. Wie aus Kiew verlautete, war vereinbart worden, dass die Staatschefs der Ukraine und der USA vollwertige Verhandlungen führen werden. Washington hat  diese Informationen dementiert und mitgeteilt, dass Trump während seines Gesprächs mit Sicherheitsberater Herbert McMaster den ukrainischen Präsidenten empfangen werde.

    Zum Thema:

    „Wir treffen uns im Februar“ – Trump lädt Poroschenko nicht zur Amtseinführung ein
    „Böses Russland“ nicht vergessen: Poroschenko lädt Trump in die Ukraine ein
    Einladung ignoriert: Trump zeigt Poroschenko die kalte Schulter
    Timoschenko stellt sich Washington vor: Was plant Trump mit Poroschenko?
    Tags:
    Besuch, Treffen, Herbert McMaster, Donald Trump, Dmitri Peskow, Petro Poroschenko, USA, Russland, Ukraine