08:07 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    23510
    Abonnieren

    Die Nato hat sich zum jüngsten Zwischenfall im Himmel über der Ostsee mit der Begleitung des Flugzeugs des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu geäußert. Das Handeln der russischen Piloten lobte die Allianz als „professionell“.

    „Wir schätzen das Vorgehen der russischen Piloten als sicher und professionell ein“, sagte ein Nato-Sprecher am Mittwoch.

    Das Militärbündnis erklärte zudem, warum seine Flugzeuge Schoigus Maschine begleitet hatten.

    „Weil sich die Flugzeuge nicht identifiziert und den Fluglotsen nicht geantwortet hatten, wurden Nato-Jagdbomber in Übereinstimmung mit dem üblichen Verfahren zum Abfangen in die Luft geschickt“, so der Sprecher weiter.

    Das Vorgehen der Nato-Jets bezeichnete er als üblich: „Normalerweise, wenn Nato-Flugzeuge ein anderes Flugzeug abfangen, identifizieren sie es visuell. Dabei halten sie sicheren Abstand“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schoigu: Nato beharrt auf Anti-Russland-Kurs – Lage an Westgrenzen spitzt sich zu
    Nato-F-16 versuchte Annäherung an Flugzeug des russischen Verteidigungschefs
    Nato-Jets begleiten erneut Schoigu über Ostsee
    Vorfall über Ostsee: Russland wirft US-Spionagejet Provokation der Su-27 vor
    Tags:
    Abfangmanöver, Flugzeug, NATO, USA, Russland