18:34 14 August 2020
SNA Radio
    Politik

    Karzai gibt USA Mitschuld am Terror in Afghanistan

    Politik
    Zum Kurzlink
    8932
    Abonnieren

    In den 16 Jahren der Anwesenheit von US-Militärs in Afghanistan hat die terroristische Aktivität nicht ab-, sondern zugenommen, sagte der ehemalige Präsident des Landes, Hamid Karzai.

    Der Ex-Staatschef betonte, dass die USA die Stärkung und Zunahme vom Extremismus und Terrorismus nicht rechtzeitig feststellen und hemmen konnten, und stattdessen die Verbreitung der neuen Terrormiliz „Islamischer Staat“ zugelassen hatten. 

    „Der IS kam nach Afghanistan und wurde hier zur wichtigsten Terrorkraft“, so Karzai. Er unterstrich, dass dies genau zu der Zeit der Anwesenheit der US-Militärmission im Land geschehen sei.

    Nachdem Washington zudem noch die „Mutter aller Bomben“ auf Afghanistan abgeworfen hatte, sei die Terrorgefahr noch stärker geworden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-General über Afghanistan-Einsatz: “Völlige Schande“
    Afghanistan: Angriff auf Polizeirevier – Tote und Verletzte
    Autobombe explodiert vor Bankgebäde in Afghanistan – 29 Tote, Dutzende Verletzte
    Pentagon-Chef nun für Afghanistan zuständig – Rätselraten um Truppenverstärkung
    Tags:
    Extremismus, Terrorgefahr, Verbreitung, Terrormiliz Daesh, Hamid Karzai, USA, Afghanistan