17:30 21 April 2018
SNA Radio
    Gemeinsames Seemanöver von Japan, den USA und Indien vor japanischer Küste (Archivbild)

    Trump kündigt „größtes Seemanöver“ im Indischen Ozean an

    © AFP 2018 / JAPAN POOL / JIJI PRESS
    Politik
    Zum Kurzlink
    4465

    US-Präsident Donald Trump hat die „größte Marineübung“ im Indischen Ozean angekündigt. Daran sollen Seestreitkräfte der USA, Indiens und Japans teilnehmen. Trumps Erklärung wurde auf der offiziellen Webseite des Weißen Hauses veröffentlicht.

    „Die Partnerschaft im Sicherheitsbereich zwischen den USA und Indien ist unglaublich wichtig. Die beiden Länder haben stark unter dem Grauen des Terrors gelitten, und wir sind entschlossen, die Terrororganisationen sowie die Ideologie, die sie antreibt, zu zerstören“, sagte Trump im Anschluss an sein Treffen mit dem indischen Premierminister Narendra Modi.

    „Nächsten Monat werden wir (die USA und Indien – Anm. d. Red.) gemeinsam mit der japanischen Marine an der größten Marineübung teilnehmen, die je im großen Indischen Ozean stattgefunden hat“, hieß es weiter.

    Der indische Regierungschef betonte seinerseits, sein Land wolle die Zusammenarbeit mit den USA auf See intensivieren. New Delhi schätze die Verstärkung seines Verteidigungspotenzials mithilfe Washingtons sehr hoch ein. 

    Tags:
    Übung, Marine, Narendra Modi, Donald Trump, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren