17:42 06 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1012149
    Abonnieren

    US-Spionageflugzeuge sind am Dienstag Berichten zufolge viermal in der Nähe der russischen Marinebasis im syrischen Tartus aufgekreuzt.

    Der vierte Flug sei von einer Aufklärungsmaschine des Typs P-8A Poseidon unternommen worden, berichtet die russische Tageszeitung „Iswestija“ unter Berufung auf Onlinedienste, die die Position von Flugzeugen in Echtzeit anzeigen.

    Zuvor bereits seien vor der russischen Basis US-Spionageflugzeuge RC-135V und RC-135U geortet worden, die von dem Luftwaffenstützpunkt Souda Bay auf der griechischen Insel Kreta abgehoben haben sollen. Die P-8A Poseidon sei vom Militärflugplatz Sigonella (Sizilien) gestartet.

    Der syrische Hafen Tartus hatte bereits der sowjetischen Kriegsmarine als Stützpunkt gedient. Derzeit befindet sich dort Tartus eine materiell-technische Basis der russischen Kriegsflotte. Im Januar wurde bekannt, dass die Basis modernisiert und ausgebaut werden soll. Russland und Syrien haben ein Abkommen unterzeichnet, welches die russische Basis für 49 Jahre aus der syrischen Jurisdiktion nimmt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland bereitet Abfang von US-Flugzeugen in Syrien vor
    „Tödliche Konsequenzen“ – Gysi kritisiert Handeln der EU-Staaten als „beschämend“
    Für Fertigbau von Nord Stream 2 geeignet: „Akademik Cherskiy“ nähert sich Europa
    Tags:
    Tartus, Syrien, USA, Russland