01:37 21 September 2017
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin

    Putin: Ausländische Geheimdienste unterstützen direkt Terroristen

    © Sputnik/ Aleksei Nikolski
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 594817152

    Ausländische Geheimdienste unterstützen laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin direkt extremistische und terroristische Gruppierungen, um die Regionen nahe Russlands Grenzen zu destabilisieren. Unter anderem versuchten diese, die politischen Prozesse im Land zu beeinflussen.

    Als „Werkzeug“ für die Destabilisierung der Territorien nahe Russland würden „terroristische und extremistische Gruppierungen“ genutzt, betonte Putin am Mittwoch während eines Auftritts vor Offizieren des russischen Dienstes der Außenaufklärung SWR. Einige von ihnen „erhalten direkte Unterstützung von Geheimdiensten einer Reihe von Staaten“.

    Dabei betonte der Staatschef, ausländische Geheimdienste würden versuchen, die innerpolitischen und öffentlichen Prozesse in Russland zu beeinflussen.

    Es sei „eine steigende Aktivität der ausländischen Geheimdienste sichtbar, die gegen Russland und unsere Partner gerichtet ist“, so Putin weiter.

    In diesem Zusammenhang nannte der Präsident „neue Methoden der Datensammlung und —verbreitung, Cyberangriffe sowie Versuche zur Rekrutierung von Agenten, um Zugang zu Daten über das Verteidigungs-, Wirtschafts- und Rohstoffpotential Russlands zu erhalten“.

    Zum Thema:

    Putin setzt Prioritäten: Im Sommer erstmal nur Arbeit angesagt
    Drei Szenarien für Putin-Trump-Dialog bei G20 – „Trump definiert seinen Kurs selbst“
    Trumps Berater im Zank über Format von Treffen mit Putin
    Fußballweltmeister Maradona bezeichnet sich als „Putin-Fan“
    Tags:
    Einmischung, Geheimdienste, Wladimir Putin, Russland