01:24 12 Dezember 2019
SNA Radio
    Stapellauf des neuen britischen Flugzeugträgers HMS Queen Elizabeth

    Neuer britischer Flugzeugträger „bequemes Seeziel“ – Russlands Verteidigungsbehörde

    © AP Photo / Andrew Milligan
    Politik
    Zum Kurzlink
    392369
    Abonnieren

    Der neue britische Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth ist laut dem Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, lediglich ein „bequemes Seeziel“.

    In einem Interview für die Zeitung „The Telegraph“ hatte Großbritanniens Verteidigungsminister Michael Fallon zuvor behauptet, die Russen würden voller Neid und Bewunderung auf dieses größte britische Schiff schauen.

     „Die Erklärung des Chefs der britischen Militärbehörde, Michael Fallon, hinsichtlich der Überlegenheit des neuen Flugzeugträgers in der äußeren Schönheit über den russischen Flugzeugträger Admiral Kusnezow demonstriert seine offensichtliche Unkenntnis der Marinewissenschaft. Vor allem aber des Wesens der Unterschiede zwischen der ‚Flugzeugmutter‘, die der britische Flugzeugträger de facto ist, und dem flugzeugtragenden Kreuzer des Projekts 1143.5 ‚Admiral Kusnezow‘“, sagte Konaschenkow.

    Er merkte an, dass der britische Flugzeugträger ohne fremde Hilfe nur Flugzeuge starten könne, wenn er sich in dichter Begleitung der ihn schützenden Kriegsschiffe, Versorgungsschiffe und U-Boote befinde.

     „Deshalb ist der britische Flugzeugträger im Unterschied zum Flugzeugträger Admiral Kusnezow, der mit Flugabwehr-, Seeziel- und vor allem Anti-Schiffs-Raketen Granit ausgerüstet ist, lediglich ein bequemes großes Seeziel“, betonte der  Sprecher der russischen Militärbehörde.

    Konaschenkow resümierte, dass es „angesichts dieser Tatsache im Interesse der britischen Royal Navy wäre, auf hoher See nicht die ‚Schönheit‘ ihres Flugzeugträgers näher als mehrere hundert Meilen von seinem ‚entfernten Verwandten‘ zu demonstrieren“.

    Laut früheren Meldungen ist das größte Schiff der britischen Royal Navy, der Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth, am vergangenen Montag erstmals auf große Fahrt gegangen. Das Schiff  wurde nach der Königin  Elizabeth I. benannt, die von  1558 bis 1603 regierte, und ist das zweite Schiff der britischen Seestreitkräfte, das auf diesen Namen getauft wurde.

    In diesem Februar war der einzige Flugzeugträger der russischen Marine „Admiral Kusnezow“ von seinem Einsatz vor der syrischen Küste in seinen Heimathafen Seweromorsk zurückgekehrt. Während der langen viermonatigen Fahrt hat der Schiffsverband mit der „Admiral Kusnezow“ an der Spitze etwa 18.000 Seemeilen zurückgelegt.

    Der 1991 in Dienst genommene Flugzeugträger soll nun repariert und modernisiert werden. Laut dem russischen Vizepremier Dmitri Rogosin sind die Fristen für diese Arbeiten noch nicht festgelegt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Queen Elizabeth“ läuft in Nordsee ein: Britischer Flugzeugträger legt los – VIDEO
    Nach acht Jahren Bau: Größtes britisches Kriegsschiff auf Jungfernfahrt
    Britisches Kriegsschiff beschattet russisches U-Boot im Ärmelkanal - VIDEO
    Britisches Kriegsschiff im Schwarzen Meer eine Botschaft? – Nein, eine Clownerie
    Tags:
    Queen-Elizabeth-Klasse-Flugzeugträger, Flugzeugträger Admiral Kusnezow, Igor Konaschenkow, Großbritannien, Russland