Widgets Magazine
21:15 19 Juli 2019
SNA Radio
    Verhandlugen der Normandie-Vier in Paris (Archivbild)

    Ukraine-Krise: Normandie-Format nicht verabsolutieren – Russlands Vizeaußenminister

    © Sputnik / Sergej Guneew
    Politik
    Zum Kurzlink
    6350

    Moskau ruft dazu auf, das so genannte Normandie-Format (Russland, Frankreich, Deutschland, Ukraine) zur Regelung der Situation im Donbass nicht zu verabsolutieren, es ist kein Organ zum Treffen von Entscheidungen. Dies erklärte der russische Vizeaußenminister und Staatssekretär, Grigori Karassin, im Interview mit der Zeitung „Iswestija“.

    „Hinsichtlich der Bedeutung des ‚Normandie-Formats‘. Es spielt weiterhin eine große Rolle – dank ihm wurde der bekannte Minsker ‚Maßnahmenkomplex‘ ausgearbeitet, der die Grundlage für die Regelung bleibt. Zugleich sollte man dieses Format selbst nicht verabsolutieren. Es ist dazu bestimmt, den ukrainischen Konfliktteilnehmern zu helfen, die Positionen anzunähern. Es ist kein Organ zum Treffen von Entscheidungen“, sagte Karassin der „Iswestija“.

    Wie er betonte, habe die Kontaktgruppe das entscheidende Wort, in deren Rahmen sich die Vertreter Kiews und des Donbass im direkten Dialog selbst über gegenseitig akzeptable Wege zur Regelung der Probleme einigen müssen.

    „Das ist ein prinzipieller Moment. Das Schicksal der Ukraine muss nur ihr Volk entscheiden. Gerade in seinen Händen befindet sich der Schlüssel zur Krisenregelung. Wir sind bereit, dies zu unterstützen“, so Karassin.

    Die Behörden der Ukraine hatten im April 2014 eine Militäroperation gegen die beiden selbstausgerufenen Volksrepubliken Lugansk und Donezk gestartet, die nach dem Staatsstreich in der Ukraine vom Februar 2014 ihre Unabhängigkeit erklärt hatten. Nach UN-Angaben sind in dem Konflikt bereits mehr als 10.000 Menschen ums Leben gekommen. Die beiden Konfliktparteien werfen einander Verletzungen der beschlossenen Vereinbarungen vor, der Schusswechsel geht auch nach den getroffenen Vereinbarungen über eine Waffenruhe weiter.

    Die Regelung der Situation im Donbass ist Verhandlungsgegenstand der Kontaktgruppe in Minsk, die bereits mehrere Dokumente verabschiedet hat, in denen Schritte zur Deseskalation des Konflikts aufgezeigt sind.

    Die Regelung der ukrainischen Krise wird auch bei den Verhandlungen im sogenannten Normandie-Format besprochen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Merkel über Russland-Sanktionen – Putin bleibt bei Normandie-Vier
    Dank an Hollande, Sorge um OSZE: Putin berät mit Normandie-Vier über Donbass-Lage
    Normandie-Vier entscheidet über Erweiterung um USA
    Normandie-Vier in Berlin: Warum Merkel nicht an Wunder glaubt
    Tags:
    Normandie-Vier, Konfliktlösung, Verantwortung, Grigori Karassin, Donbass, Russland, Ukraine