18:43 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Russische Schiffe greifen Stellungen der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) in Syrien mit Kalibr-Marschflugkörper an

    Russische Kriegsmarine plant Raketen-Übung vor Zypern - Medien

    © Sputnik / Verteidigungsministerium Russlands
    Politik
    Zum Kurzlink
    4935
    Abonnieren

    Die russische Kriegsmarine will in den nächsten Tagen im Mittelmeer nach Informationen der Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ eine Raketenübung abhalten.

    Moskau veröffentlicht Video von Kalibr-Raketenschlägen gegen IS
    © Sputnik / vía Ministerio de Defensa de Rusia
    Die Übung solle in den internationalen Gewässern unweit von Zypern ausgetragen werden, schreibt das Blatt. Kriegsschiffe sollen Marschflugkörper auf ein als Ziel dienendes Ponton abfeuern, welches bereits vom Schlepper SB-739 durch den Bosporus transportiert worden sei.

    Das russische Verteidigungsministerium bestätigte, dass die SB-739 im Mittelmeer eingetroffen und dem dortigen Marineverband hinzugestoßen sei.

    In der vergangenen Woche hatten die russischen Fregatten „Admiral Essen“ und „Admiral Grigorowitsch“ sowie das U-Boot „Krasnodar“ vom Mittelmer aus Stellungen der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) in Syrien mit Kalibr-Marschflugkörper angegriffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Angriff mit russischen Schiffsraketen erledigen Bomber den Rest in Syrien
    Zwei US-Aufklärungsjets erkunden Raum von russischen Kalibr-Raketenstarts
    Informant „gewisser“ Geheimdienste? Chef für KGB-Antiterror über den in Berlin ermordeten Georgier
    Tags:
    Mittelmeer, Zypern, Russland