Widgets Magazine
17:41 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Satellitenbild vom syrischen Militärflugplatz Schairat nach dem Raketenangriff der USA, April 2017

    USA wollen mit Thema C-Waffen eigene Verluste vertuschen – syrischer Politiker

    © REUTERS / DigitalGlobe/ Courtesy U.S. Department of Defense
    Politik
    Zum Kurzlink
    21265
    Abonnieren

    Die USA wollen mit einer neuen „Lärmwoge“ um Chemiewaffen die Aufmerksamkeit „von den glänzenden Siegen der syrischen Armee in der Syrischen Wüste an der Grenze zum Irak und von der effektiven Kooperation mit den Volksmobilisierungskräften“ ablenken, sagte Ammar al-Asad, ranghoher Abgeordneter im syrischen Parlament, gegenüber Sputnik.

    US-Flugzeugträger USS Carl Vinson
    © AP Photo / U.S. Navy/Mass Communication Specialist 2nd Class Z.A. Landers
    Wie der US-Sender CNN am Mittwoch unter Berufung auf inoffizielle Informationen aus dem Pentagon mitteilte, hatte das US-Militär Schiffe und Flugzeuge vor der syrischen Küste stationiert, um den syrischen Luftwaffenstützpunkt Schairat beobachten zu können – für den Fall, dass  dort Aktivitäten im Zusammenhang mit einem eventuellen C-Waffen-Angriff durch Damaskus gesichtet werden sollten.

    „Die USA haben bis jetzt keine unabhängige internationale Kommission nach Chan Scheihun zur Untersuchung des dortigen Zwischenfalls (mit Chemiewaffen – Anm. d. Red.) geschickt. Die syrische Regierung hat gemeinsam mit Russland vorgeschlagen, eine Ermittlungskommission auf den Flugplatz Shairat zu schicken, von dem angeblich Flugzeuge gestartet seien, die Chan Scheihun bombardierten“, so Ammar al-Asad.

    Er betonte, die USA hätten gleich zu Beginn des Krieges gegen Syrien die Extremisten – besonders bei ihren Bodenoperationen – unterstützt.

    „Die Amerikaner greifen in der syrischen Krise zu allermöglichen Arten von Lügen und Fälschungen. Gleichzeitig rückt Israel von Süden her vor. Damaskus hat darauf mit scharfen Äußerungen gegen Tel Aviv reagiert“, so der Parlamentarier.

    Israel sei bemüht, die Situation im Raum der Golanhöhen und von El-Kuneitra zu eskalieren, um Syrien die Kontrolle über diese Gebiete mit US-Unterstützung zu entreißen, sagte al-Asad.

    „Manchmal tauschen die USA und Israel ihre Rollen. So hat Tel Aviv die Terroristen unterstützt, die in El Kuneitra kämpfen. Diese erleiden aber eine Niederlage, weil die (syrische) Armee strategisch wichtige Stellungen in diesem Gebiet wieder unter ihre Kontrolle bringt.“

    Für die Militärs, die an dem Krieg gegen Syrien teilnehmen, sei dieser Krieg vorteilhaft. Denn sie verkauften Waffen und seien mit Rüstungskorporationen verbunden. Die USA handelten dabei im Interesse Israels, so al-Asad.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Angebliche Giftgas-Angriffspläne von Damaskus: USA wollen keine Beweise vorlegen
    Ex-Geheimdienstler: USA planen schon Sturm auf Damaskus
    Was USA in Syrien unbedingt verhindern wollen – Politologe
    USA bereiten Boden für Militäraggression in Syrien - Verteidigungspolitiker
    Tags:
    C-Waffen-Angriff, C-Waffen, CNN, Sputnik, Israel, Syrien, USA