Widgets Magazine
11:04 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Bau der Gaspipeline Nord Stream

    „Demarche eines Kannibalen“: Vizepremier Rogosin über US-Position zu Nord Stream 2

    © AP Photo / Dmitry Lovetsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    3735
    Abonnieren

    Die Versuche der USA, dem Bau der Pipeline Nord Stream 2 entgegenzuwirken, gleichen laut dem russischen Vizepremier Dmitri Rogosin der Demarche eines Kannibalen, der Vegetarier werden will.

    „Der Verzicht auf ‚Nord Stream’, der Versuch, die Verhandlungen über das Projekt ‚South Stream‘ zu unterbinden und so weiter ist eine Demarche eines Kannibalen, der Vegetarier werden will“, sagte Rogosin. „‚Wir werden kein russisches Gas verbrauchen, ganz und gar nicht. Wir werden nichts essen, wir werden die Tapeten kauen’“, so der Vizepremier ironisch.

    Dem Politiker zufolge gibt es keinen Grund zu Sorge darüber, dass Russland irgendwann plötzlich „das Gas abdreht“. „Sie glauben, dass wenn wir sie mit Gas versorgen, dann zwingen wir sie in die Knie. Wie? Das ist doch reines Geschäft”, betonte Rogosin weiter. „Wir verdienen somit Devisen!“

    Das Gas habe nichts mit Politik zu tun. „Wir haben zahlreiche andere Möglichkeiten, Gehör zu finden“, so der Vizepremier.

    Die westlichen Sanktionen bezeichnete Rogosin zudem als „clownisch“ und erklärte, dass die beliebigen Verbote die Russen dazu zwingen, die besten Eigenschaften ihres nationalen Charakters zu demonstrieren. Die Sanktionen brachten Russland zudem dazu, Branchen wie den Flugzeugbau und die Produktion von Schiffmotoren zu entwickeln, so der russische Vizepremier ferner.

    Zuvor hatte eine diplomatische Quelle in Brüssel mitgeteilt, dass die USA Druck auf die EU-Mitglieder verüben, um die Umsetzung des Projekts Nord Stream 2 nicht zuzulassen und somit die Konkurrenz auf dem EU-Energiemarkt loszuwerden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Poroschenko sieht Nord Stream 2 als „Rache an Kiew“ – Moskau kontert
    Nord Stream 2: Moskau lässt Brüssel abblitzen
    EU-Kommission will Nord-Stream-2-Vertrag abändern – gibt EU ihr OK?
    Kreml über Verlängerung der EU-Sanktionen gegen Russland
    Tags:
    Geschäft, Konkurrenz, Energiebereich, Gas, Sorgen, Kannibale, Verhandlungen, Unterbindung, Verzicht, Bau, Nord Stream 2, Dmitri Rogosin, Russland, USA