17:31 11 Dezember 2019
SNA Radio
    OSZE schlägt Russland Schließung der Grenze zur Ukraine vor

    Kiew erwägt Einreise-Restriktionen für russische Bürger

    © Sputnik / Andrei Iglov
    Politik
    Zum Kurzlink
    5145
    Abonnieren

    Das ukrainische Außenministerium untersucht derzeit die Möglichkeiten, russischen Bürgern die Einreise in die Ukraine zu erschweren, teilte der politische Direktor der Behörde, Alexej Makejew, am Freitag mit.

    Demnach zog das Außenministerium „Experten und die Zivilgesellschaft“ dazu heran. Somit werde die Frage nicht nur auf der Staats- und Regierungsebene erörtert.

    „Die Entscheidung diesbezüglich wurde noch nicht getroffen, und uns stehen viele Instrumente zur Verfügung, jedes von denen in Zukunft umgesetzt werden kann“, wird Mekejew vom TV-Sender RT zitiert. So könne die Einreise in die Ukraine gewissen Gruppen russischer Bürger verboten werden, die in Kooperation mit den ukrainischen Geheimdiensten festgelegt würden.

    „Letzten Endes kann auch ein totales Einreiseverbot verhängt werden, sollte dies aus Sicht der nationalen Sicherheit notwendig sein“, so Makejew weiter. Die Einführung einer Visumpflicht stehe aber auch in Erwägung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neues Geschäftsfeld: „Geheime“ Besuche russischer Konzerte für Ukrainer
    Zum Einreiseverbot, das Kiew gegen mich verhängt hat
    Für Krim-Besuch bestraft: Ukraine verbietet 40 russischen Entertainern die Einreise
    Poroschenko: EU-Parlamentschef soll Abgeordneten Krim- und Donbass-Reisen verbieten
    Tags:
    Geheimdienste, Kooperation, Entscheidung, Restriktionen, Einreiseverbot, Visumspflicht, Alexej Makejew, Russland, Ukraine