22:35 13 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    13552
    Abonnieren

    Er hat keinen Hinweis auf eine russische Einmischung in den derzeitigen Bundestagswahlkampf - das hat der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel am Freitag in Berlin klargestellt.

    Der deutsche Außenminister antwortete auf die Frage von Sputnik zu Spekulationen über angebliche russische Einmischung in den Bundestagswahlkampf durch Hacker und Meinungsmache mit Hilfe von Medien:

    „Ich habe keinen Hinweis darauf, dass es diese Absicht gibt.“

    Er habe bereits im März dieses Jahres gesagt, er könne sich das nicht vorstellen und warne davor so etwas zu machen. Gabriel traf sich am Freitag mit Vertretern ausländischer Medien im Rahmen einer Veranstaltung des Vereins der ausländischen Presse in Deutschland (VAP).

    Der Außenminister war am Mittwoch und Donnerstag zu Besuch in Russland. Dort war er zur 14. Konferenz der Partnerstädte Russlands und Deutschlands in Krasnodar eingeladen. Dabei war Gabriel mit Außenminister Sergej Lawrow sowie danach in Moskau mit Präsident Wladimir Putin zusammengetroffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Tags:
    Wahleinmischung, Bundestagswahl, dementieren, Auswärtiges Amt, Sputnik, Sigmar Gabriel, Deutschland, Russland