01:29 24 September 2020
SNA Radio
    Politik

    Journalisten unternehmen „Lampen-Angriff“ auf Trump – VIDEO

    Politik
    Zum Kurzlink
    2548
    Abonnieren

    Journalisten haben beim Protokoll-Treffen zwischen dem US-Präsidenten Donald Trump und seinem südkoreanischen Kollegen beinahe eine Tischlampe auf das amerikanische Staatsoberhaupt fallen lassen, meldet der Sender NBC News.

    Demnach hat sich der Vorfall am Freitag ereignet. Südkoreanische Journalisten versuchten, in eine günstigere Position zu kommen, um bessere Fotos zu machen, hieß es. Dabei ließen sie beinahe eine Tischlampe auf Trump fallen. Der Sicherheitsdienst habe diese aber noch rechtzeitig auffangen und somit den Präsidenten „retten“ können.

    „Hey, Jungs, bitte ruhiger. Ihr werdet ja immer schlimmer“, so Trump gegenüber den Journalisten.

    Laut dem Bericht hatte jemand einige Sekunden später fast den Tisch umgestoßen, auf dem die Lampe stand. Sicherheitsleute sollen das Möbelstück wieder an seinen Platz gerückt und die Journalisten zur Ordnung ermahnt haben.

    „Eigentlich sind das sehr freundliche Journalisten, obwohl wir fast den Tisch verloren hätten“, sagte Trump seinem südkoreanischen Kollegen Moon Jae-in.

    Am Freitag traf Moon Jae-in mit dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump zu Gesprächen zusammen. Beide Staatschefs haben sich über das gemeinsame Streben nach Nordkoreas Denuklearisierung verständigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA schicken zwei Bomber nach Südkorea
    Südkorea will gemeinsam mit Nordkorea Fußball-WM 2030 austragen
    Virologe Christian Drosten: „Die Pandemie wird jetzt erst richtig losgehen“
    Tags:
    Lampe, Journalisten, Moon Jae-in, Donald Trump, Südkorea, USA