SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5397
    Abonnieren

    Ein Selbstmordattentäter hat sich in Damaskus in die Luft gesprengt, meldet AFP am Sonntag unter Berufung auf das Staatsfernsehen. Mindestens 18 Menschen sind ums Leben gekommen. Mehrere Einwohner wurden verletzt.

    Der Attentäter soll am Steuer eines mit Sprengstoff beladenen Fahrzeugs gesessen haben, teilt die Agentur Reuters auch mit Hinweis auf den TV-Sender mit. Momentan entschärfen die Behörden zwei weitere Autobomben.

    ​Insgesamt wurden drei Autos untersucht, hieß es. Zwei davon konnten von den Fachleuten bei der Einfahrt nach Damaskus zur kontrollierten Explosion gebracht werden. Der dritte Wagen wurde auf dem Platz Tahrir eingekesselt. Dabei hat sich der Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wiener Polizistin sorgt mit ihren Parkkünsten für Lacher im Netz – Video
    Sachsen kündigt Wende bei Corona-Einschränkungen an
    Russland erlaubt USA nicht, Mond zu privatisieren – Roskosmos
    Zum Schutz vor Diversanten: Russische und syrische Militärs absolvieren Manöver im Hafen von Tartus
    Tags:
    Selbstmordattentat, Tote, Damaskus, Syrien