Widgets Magazine
05:39 22 August 2019
SNA Radio
    Katarische Hauptstadt Doha

    „Sanfter Staatsstreich“: Verteidigungsminister von Katar zu Krise um das Land

    © REUTERS / Naseem Zeitoon
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 513

    Der katarische Staatsminister für Verteidigung, Khalid al-Attiyah, hat die Krise um sein Land als Versuch eines „sanften Staatsstreiches“ eingestuft und die Bereitschaft seines Landes bestätigt, sich zu schützen.

    „Gerade das ist passiert,  ich mache keine hypothetischen Äußerungen… 2017 gab es einen Versuch eines sanften Staatsstreiches", sagte er in einem Interview für den britischen TV-Sender „Sky News" zu den Absichten der Nachbarländer  von Katar.  

    Am 5. Juni hatten Ägypten, Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate, Libyen sowie Jemen, die Malediven und Mauritius die diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen, den Flug- und Schiffsverkehr gestoppt und die Grenzen geschlossen. Sie warfen dem Emirat „Unterstützung des Terrorismus" und „Destabilisierung der Lage im Nahen Osten" vor.

    Katar halte die jüngsten Ereignisse für einen „Dolchstoß in den Rücken", den Freunde  ihm versetzt hätten, so Al-Attiyah. Sein Land habe gezeigt, dass es nicht so leicht einzuverleiben sei. „Ich hoffe, dass wir  die Etappe von Militärintervention nicht erreichen werden, aber wir sind immer darauf vorbereitet.  Wir sind  hier, um unser Land zu verteidigen", sagte er.

    Die vier Regionalmächte Ägypten, Saudi-Arabien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate haben Katar 13 Bedingungen für ein Ende des Boykotts gestellt. Die Frist für ihre Erfüllung lief in der Nacht zum Montag aus. Laut dem katarischen Außenministerium richten sich die Forderungen vor allem darauf, das Emirat unter Kontrolle zu bringen, und widersprechen dem Völkerrecht.

    Am Montag hatten die arabischen Länder die Frist des Ultimatums an Katar um weitere 48 Stunden verlängert.  Später war der katarische Außenminister in Kuwait eingetroffen, das bei dem Konflikt vermittelt, und hatte  dem Emir von Kuwait die Antwort seines Landes auf die Forderungen der vier arabischen Länder übergeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Katar weist Forderungen von Golfstaaten endgültig zurück
    Putin telefoniert mit Emir von Katar wegen Golf-Krise
    Katars Außenminister wäscht russische Hacker rein
    Katar will mit Iran die Probleme der islamischen Welt lösen
    „Unzulässig und unerfüllbar“: Katar zu Ultimatum von Golfstaaten
    Tags:
    Staatsstreich, Krise, Khalid al-Attiyah, Katar