22:00 20 November 2017
SNA Radio
    US-Zerstörer „USS Stethem“ (Archivbild)

    Chinas Verteidigungsamt: USA verletzen strategisches Vertrauen

    © AFP 2017/ JOHANNES EISELE
    Politik
    Zum Kurzlink
    82383885

    Das chinesische Verteidigungsministerium hat das Einlaufen des US-Zerstörers „USS Stethem“ in die Gewässer um die umstrittenen Paracel-Inseln im Südchinesischen Meer als ein „ernstes Vergehen“ bezeichnet.

    „Die USA haben das gegenseitige strategische Vertrauen und die politische Atmosphäre für die Entwicklung der bilateralen militärischen Beziehungen schwer verletzt“, zitiert die US-Zeitung „The Hill“ den Pressesprecher des chinesischen Verteidigungsministerium, Wu Qian.

    Die Handlungen des US-Zerstörers haben laut Wu Qian „die Sicherheit der chinesischen Soldaten bedroht und den Frieden und die Sicherheit in der Region geschädigt“.

    Zuvor hatte das US-Außenministerium von der Rechtmäßigkeit der Handlungen des US-Zerstörers im Südchinesischen Meer berichtet.

    Am 2. Juli war der US-Zerstörer „USS Stethem“ unerlaubt in die Gewässer um die Paracel-Inseln im Südchinesischen Meer eingelaufen.

    Zum Thema:

    China: Start von Trägerrakete „Langer Marsch 5“ misslungen - VIDEO
    China verärgert über Trumps ersten Waffendeal mit Taiwan in Milliardenhöhe
    „Kaum zu treffen“: Pentagon warnt vor Hyperschall-Raketen aus Russland und China
    China hat im Südchinesischen Meer bereits gesiegt – Militärexperte
    Tags:
    US-Zerstörer, Verteidigungsministerium Chinas, Paracel-Inseln, Südchinesisches Meer, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren