02:58 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    26392
    Abonnieren

    Mindestens neun Zivilisten sind bei einem Angriff der US-geführten Militärkoalition auf die Ortschaft Kishik Zyyanat in der nordsyrischen Provinz Hasakah getötet worden, meldet die syrische amtliche Nachrichtenagentur Sana am Dienstag.

    „Flugzeuge der so genannten Koalition griffen unter dem Vorwand des Kampfes gegen den IS die Ortschaft Kishik Zyyanat, 15 Kilometer südlich der Stadt al-Shadadi, an“, meldet Sana. „Neun Zivilisten wurden dabei getötet.“ Wann der Angriff stattfand, verriet Sana nicht.

    In der vergangenen Woche hatte die US-Koalition nach Angaben der Agentur die syrische Stadt al-Mayadeen und die Ortschaft Dablan angegriffen und nach den jüngsten Angaben bis zu 90 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder getötet.

    Am 9. Juni soll die US-Koalition laut der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) im Raum Rakka international verbotene Phosphormunition eingesetzt und 17 Einwohner getötet haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rakka: US-Koalitions-Luftangriffe töten 17 Zivilisten
    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    „Kein Schuss ohne toten Nazi“: Scharfschützin Rosa Schanina starb vor 75 Jahren
    Tags:
    Syrien, USA