08:01 14 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    153713
    Abonnieren

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat sich beim Präsidenten des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani, dafür entschuldigt, dass er zuvor das EU-Parlament als lächerlich bezeichnet hatte, wie der Sprecher der Institution, Jaume Duch, via Twitter mitteilte.

    Bei einer Debatte in Straßburg sagte Juncker:

    „Das Europäische Parlament ist lächerlich.“

    Er erklärte dies laut der Zeitung „The Huffington Post“: „Ich bedanke mich bei denjenigen, die sich die Mühe gegeben haben, hier im Saal zu sein. Aber die Tatsache, dass nur etwa 30 Abgeordnete (das Parlament besteht aus 750 Mitgliedern – Anm. d. Red.) an dieser Sitzung teilnehmen, zeigt, dass das Parlament nicht ernst genommen wird.“

    Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel anstelle von Muscat (der maltesische Regierungschef Joseph Muscat – Anm. d. Red.) im Saal gewesen wäre, „dann hätten wir ein volles Haus gehabt“, so Juncker weiter. „Ich werde nie wieder an so einer Art von Sitzung teilnehmen.“

    EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani reagierte laut „Spiegel Online“ empört auf diese Vorwürfe:

    „Ich bitte Sie darum, eine andere Sprache zu verwenden. Wir sind nicht lächerlich.“ Im Übrigen sei es am Parlament, die EU-Kommission zu kontrollieren, und nicht umgekehrt.

    Später soll sich Medienberichten zufolge Juncker persönlich bei Tajani entschuldigt haben. Zudem twitterte der Sprecher des EU-Parlaments, Jaume Duch: „Im Laufe des Treffens mit Tajani hat Juncker sein Bedauern über die Worte ausgedrückt, die er bei den Debatten heute Morgen verwendet hat. Der Zwischenfall ist erledigt.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Juncker „beruhigt“ Putin: Deshalb greift Luxemburg Russland nicht an
    Betrunken bei UN-Gipfel: Medien bringen neue Alkoholvorwürfe gegen Juncker
    Juncker: „EU-Kommission unterstützt Austritt von Texas aus den USA“
    „Es wird einen neuen Krieg geben“ – Juncker mahnt Trump
    Tags:
    Entschuldigung, EU-Parlament, Antonio Tajani, Jean-Claude Juncker