11:47 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Teilnehmerin der Aktion Unsterbliches Regiment in Polen

    Moskau: Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Polen gefordert

    © Sputnik / Aleksej Witwitzkij
    Politik
    Zum Kurzlink
    4353741
    Abonnieren

    Der russische Abgeordnete Nikolaj Charitonow (KPRF) hat einen Abbruch der diplomatischen Beziehungen zu Polen und die Abberufung des Botschafters aus Warschau gefordert. Die Duma (russisches Parlamentsunterhaus) solle noch im Laufe des Tages eine entsprechende Erklärung abgeben, forderte der ehemalige Präsidentschaftskandidat am Mittwoch.

    Damit solle Russland, so Charitonow, auf den umstrittenen Abriss sowjetischer Kriegsdenkmäler in Polen reagieren.

    „Wir müssen noch im Laufe des Tages eine Erklärung zum Gesetz des polnischen Sejms annehmen“, so der Abgeordnete. Er verwies darauf, dass im Zweiten Weltkrieg etwa 600.000 Soldaten der Roten Armee bei der Befreiung Polens gefallen seien.

    Deshalb solle Russland noch heute Abend die diplomatischen Beziehungen mit Polen abbrechen, den russischen Botschafter aus Warschau abberufen und den polnischen aus Moskau ausweisen sowie Handelssanktionen verhängen, forderte Charitonow.

    Der polnische Sejm hatte am 22. Juni ein Gesetz verabschiedet, welches den Abriss von Denkmäler aus Sowjetzeiten vorschreibt. Laut Schätzungen des Instituts für Nationales Gedenken in Warschau fallen landesweit rund 230 Denkmäler für die Rote Armee unter dieses Gesetz.

    Nikolai Charitonow (68) war bei der russischen Präsidentschaftswahl 2004 mit 13,7 Prozent auf Platz zwei hinter Amtsinhaber Wladimir Putin gelandet. Seine KPRF-Partei ist mittlerweile die zweitstärkste Kraft in der Duma hinter dem regierenden Geeinten Russland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Stopp für die „Nachtwölfe“: Nicht einmal Deutsche dürfen nach Polen
    Russland 1917: Wie wurde Polen unabhängig?
    "Warschau zum Aufteilen des Ukraine-Kuchens bereit"
    „Mit Bandera kommt Ukraine nicht nach Europa“ – Polen gegen ukrainische Nationalisten
    Tags:
    Polen, Russland