05:53 29 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1350
    Abonnieren

    Dem Pressesprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, zufolge wird das erste persönliche Treffen zwischen Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump in einer Arbeitsatmosphäre verlaufen.

    „Das ist die erste Begegnung, die erste Bekanntschaft der Präsidenten. Das ist das Wichtigste an diesem Treffen. Es kommt vor allem darauf an, dass sich ein Dialog einstellt, der wichtig ist“, so Peskow.

    Putins Sprecher präzisierte nicht, wie lange das Treffen von Putin und Trump dauern werde, merkte jedoch an, dass das Gespräch zeitlich begrenzt sein werde – „wegen des dicht ausgefüllten Zeitplanes für den G20-Gipfel“. Aus diesem Grund werde der Präsident kaum die Möglichkeit haben, seine Auffassung zu den Ursachen für den Konflikt im Südosten der Ukraine darzulegen, so Peskow.

    „Zugleich wird sich dadurch zweifellos die gute Möglichkeit bieten, die Haltung Russlands in Bezug auf die Alternativlosigkeit der Minsker Vereinbarungen, auf die Notwendigkeit ihrer Umsetzung und der Maßnahmen zur Beendigung der Provokationen zu bekräftigen, welche bedauerlicherweise von den Streitkräften der Ukraine unternommen werden“, so Peskow.
    Das Gespräch zwischen beiden Staatschefs soll am Freitag am Rande des G20-Gipfels stattfinden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Kreml nennt Datum für erstes Treffen von Putin und Trump
    "Sie können jede Agenda zerstören": Politologe zu Putin-Trump-Treffen
    Treffen Trump-Putin: Über diese Themen werden die Staatschefs sprechen - US-Sender
    Alles andere „wäre seltsam“: Gabriel für produktives Treffen Putin-Trump bei G20
    Tags:
    Treffen, Donald Trump, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, USA, Russland