16:30 14 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2910138
    Abonnieren

    Die USA lehnen das Angebot Russlands und Chinas ab, Militärübungen im Raum der Halbinsel Korea im Interesse der Lösung des Atomproblems Nordkoreas einzufrieren, so das US-Außenamt.

    Das Vorgehen Nordkoreas „und die Handlungen, die die USA zusammen mit ihren Verbündeten, darunter mit Südkorea und Japan unternehmen, können nach  unserer Auffassung nicht gleichgesetzt werden“, erklärte die Sprecherin des Außenamtes Heather Nauert in ihrer Antwort auf die Frage, was Washington vom Vorschlag Russlands und Chinas halten, das Raketenprogramm Nordkoreas im Austausch gegen die gleichzeitige Aussetzung der Militärübungen der USA und ihrer Verbündeten in der Region auszusetzen.

    Diese Militärübungen „finden bereits seit geraumer Zeit statt und sind legitim“, betonte sie. „Dies wird sich nicht ändern.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „USA bauen asiatische Nato auf Koreanischer Halbinsel“ – Nordkorea
    USA schicken Flugzeugträger „Ronald Reagan“ zur koreanischen Halbinsel
    US-Langstreckenbomber übten über Korea
    US-Flottenverband übt vor koreanischer Küste
    Tags:
    Fortsetzung, Manöver, Übungen, China, Russland, Japan, USA, Nordkorea, Südkorea