18:41 19 September 2018
SNA Radio
    Händedruck der Präsidenten Russlands und der USA, Waldimir Putin und Donald Trump, am Rande des G20-Gipfels in Hamburg

    Trump will mit Russland enger zusammenarbeiten – US-Außenministerium

    © Sputnik / Sergei Guneev
    Politik
    Zum Kurzlink
    1392

    Der US-Präsident Donald Trump ist an einer engeren Zusammenarbeit mit Russland interessiert, insbesondere im Anti-Terror-Kampf, erklärte der offizielle Sprecher des US-Außenamtes Joshua Biker in seinem Kommentar zum Treffen der Staatschefs der beiden Länder, Wladimir Putin und Donald Trump, während einer Live-Sendung von Radio Baltkom am Freitag.

    „Innerhalb der USA ruft ein jedes mit Russland verbundene Thema großes Interesse hervor. Der Präsident Trump wolle tatsächlich, dass sich die Beziehungen zwischen den USA und Russland verbessern. Wir sehen da einen genügenden Raum dafür. Dies bezieht sich auf den syrischen und ukrainischen Konflikt. Wir wollen, dass Russland eine bedeutende Rolle im Kampf gegen den internationalen Terrorismus und bei der Zerschlagung des ‚Islamischen Staates‘ (IS, auch „Daesh“) spielt“, sagte Biker.

    Er habe die in den Medien aufgetauchten Meldungen über einen „kühlen Empfang“ Trumps seitens der europäischen Spitzenpolitiker wegen seiner politischen Entscheidungen nicht bestätigt.

    „Ich stimme dem nicht zu, dass es ein kühler Empfang gewesen sei, die USA unterhalten gute Beziehungen zu Deutschland, zu Frankreich. Wie Sie wissen, begibt sich Trump zum Tag der Erstürmung der Bastille nach Paris. Trump versteht, dass Europa der wichtigste Verbündete der USA ist“, so Biker.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie Internetuser auf Putin-Trump-Treffen reagierten
    Putin: Darüber habe ich zwei Stunden lang mit Trump gesprochen
    Erstes Treffen zwischen Putin und Trump beginnt
    Lawrow und Tillerson sondierten Boden für Putin-Trump-Treffen
    Tags:
    Zerschlagung, Terrorismus, Kampf, Zusammenarbeit, G20, Islamischer Staat, lettischer Radiosender Baltkom, US-Außenministerium, Joshua Biker, Donald Trump, Wladimir Putin, Ukraine, Syrien, Frankreich, Europa, Hamburg, Russland, USA