Widgets Magazine
11:15 21 August 2019
SNA Radio
    US-Bomber vom Typ B-1B Lancer (Archivfoto)

    Übungen mit Risikofaktor: US-Bomber trainieren an Nordkoreas Grenze

    © REUTERS / Staff Sgt. Steve Thurow/U.S. Air Force
    Politik
    Zum Kurzlink
    Nordkoreas Raketentests (127)
    7555

    Zwei strategische Überschall-Langstreckenbomber B-1 „Lancer“ der US-Luftwaffe haben am Samstag zusammen mit Südkoreas Luftstreitkräften ein Militärmanöver nahe der Grenze zu Nordkorea abgehalten.

    „Das Manöver ist eine Antwort auf die Serie von Nordkoreas Raketentests“, zitiert die Nachrichtenagentur Yonhap einen Vertreter der südkoreanischen Luftstreitkräfte.

    Die Bomber wurden speziell vom US-Stützpunkt auf der Pazifikinsel Guam für das Manöver verlegt. Sie sind über das Japanische Meer nördlich in Richtung Demarkationslinie geflogen. Über der Provinz Gangwon do schlossen sich den US- Bombern Kampfflugzeuge F15K und F16 an. Bei ihrer Übung haben die Kampfflugzeuge Luftanschläge auf nordkoreanische Stellungen simuliert.

    Nordkorea hatte am 4. Juli eine ballistische Interkontinentalrakete Hwasong-14 getestet, die im Japanischen Meer 300 Kilometer nördlich der japanischen Küste niederging. Die Rakete kann nach Einschätzung einiger Experten auch den US-Bundesstaat Alaska erreichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Nordkoreas Raketentests (127)

    Zum Thema:

    Atomstreit mit Nordkorea: Putin mahnt Moon Jae-in zu Selbstbeherrschung
    Werden die USA jetzt auch mit Zivilsatelliten Nordkorea ausspionieren?
    Warum Seoul Bau von Gaspipeline über Nordkorea befürwortet
    Patt-Situation: Schließt sich Trump der Roadmap zu Nordkorea an?
    Tags:
    Raketentest, Militärmanöver, Japanisches Meer, Südkorea, Nordkorea, USA