22:24 05 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3452
    Abonnieren

    Der im US-Kongress diskutierte Gesetzentwurf für verschärfte Sanktionen gegen Russland bringt Schaden für die US-amerikanischen Energieunternehmen, wenn er verabschiedet wird. Dagegen begünstigt er die Konkurrenz aus Russland und China, schreibt die Zeitung „The Wall Street Journal“ (WSJ).

    Das Problem liegt laut dem Zeitungsbericht in einigen Bestimmungen des Dokuments, die eine Zusammenarbeit US-amerikanischer und auf der Sanktionsliste stehender russischer Unternehmen verbietet. Der Gesetzentwurf werde den US-Energiekonzernen untersagen, sich an einem Projekt zu beteiligen, bei dem auch die sanktionierten russischen Unternehmen tätig seien.

    In der Tat könne es für Russland und China günstig werden, weil die Teilnahme einer sanktionierten russischen Firma an der Entwicklung eines großen internationalen Projektes, darunter der Erschließung der Tiefsee-Öl- und Gasfelder, die Beteiligung von US-Unternehmen ausschließe.

    Russischen Unternehmen könnten laut WSJ den Gesetzentwurf sogar zu ihren Zwecken benutzen: Indem sie sich gezielt um die Aufschließung von Fundorten bewerben und US-Firmen dazu zwingen, ihre Anträge zurückzurufen. US-Konzerne müssten dann das Geschäft an ihre Konkurrenten aus Europa und China abtreten, die mit keinen solchen Beschränkungen gebunden seien, so das Blatt.

    Wird der Gesetzentwurf verabschiedet, entzieht das den US-Unternehmen einen möglichen Gewinn in Höhe von 100 Milliarden Dollar in den nächsten zehn Jahren. Das schätzt laut WSJ der Vizepräsident des Nationalrates für Außenhandel (National Foreign Trade Council), Richard Sawaya.

    Zuvor war berichtet worden, dass die republikanische Mehrheit im Repräsentantenhaus des US-Kongresses am 20. Juni die Abstimmung über die zuvor vom Senat gebilligten Sanktionen gegen Russland abgebremst hatte. Sollten die Abgeordneten das Gesetz verabschieden, muss es noch von US-Präsident Donald Trump unterzeichnet werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Praktizierter Masochismus: Wie die USA den eigenen Energiegiganten schaden
    US-Pläne zur Eindämmung von Nordkorea ans Licht gekommen
    Weißes Haus für neue Russland-Sanktionen – aber gegen diesen Gesetzentwurf
    Siemens-Turbinen könnten deutsch-amerikanischen Handelskrieg entfachen
    Tags:
    Energiebereich, Erdöl, Russland, USA