13:48 31 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1410
    Abonnieren

    Die algerische Regierung soll laut Außenminister Abdelkader Messahel „dringende Maßnahmen“ wegen des Zustroms von Migranten aus Afrika südlich der Sahara treffen, wie AFP meldet.

    Diese Maßnahmen seien dringend geworden, weil dieser letzte massive Zustrom von Migranten aus Afrika südlich der Sahara nach Algerien hochorganisierte Netzwerke besitze, die miteinander zusammenwirkten und diesen menschlichen Strom erleichterten.

    Messahel hat der Agentur zufolge nicht präzisiert, ob diese Maßnahmen die Migranten selbst oder deren Schmuggler betreffen sollen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Türkischer Kampf auf deutschem Boden? Warnung vor nationalistischen Migranten
    Russlands Innenministerium will Migranten nach Fernost schicken
    „Sehr großes Flugzeug“: USA erhalten medizinische Hilfe aus Russland – Trump
    Vom Experten zum Buhmann: „Transparency“ feuert Lungenarzt Wodarg wegen Corona-Thesen
    Tags:
    Migranten, Maßnahmen, Sahara, Afrika, Algerien