07:14 21 November 2017
SNA Radio
    Kampfjets F-35A des Europäischen Kommandos der Vereinigten Staaten

    Spannungen im Ostseeraum: Russlands professionelle Flüge ärgern die Nato

    © Foto: U.S. Air Force/Tech. Sgt. Matthew Plew
    Politik
    Zum Kurzlink
    1542321725

    Die Nato-Länder werden sich bei der Sitzung des Russland-Nato-Rates am Donnerstag in Brüssel wegen der angeblich „unsicheren Handlungen“ von russischen Piloten am Himmel über der Ostsee beschweren, berichtet am Mittwoch die Zeitung „Politico“.

    „Die höchst verärgerten Nato-Mitglieder werden bei der Sitzung des Russland-Nato-Rates am Donnerstag in Brüssel dem Kreml ihre Unzufriedenheit mit den aggressiven und gefährlichen Manövern von russischen Militärpiloten über der Ostsee mitteilen, unter anderem betrifft dies das ‚gefährliche Vorgehen von russischen Piloten beim Abfangen‘“, so die Zeitung unter Berufung auf einen Nato-Beamten.

    Die Nato-Luftaufklärung hatte Mitte Juni ihre Aktivitäten an den westlichen Grenzen Russlands drastisch verstärkt. Der bisher letzte markante Zwischenfall ereignete sich über den neutralen Gewässern der Ostsee, als ein F-16-Jagdbomber sich dem Flugzeug mit dem russischen Verteidigungsminister Sergej Schoigu näherte, der unterwegs nach Kaliningrad war.

    Das russische Verteidigungsministerium hat wiederholt erklärt, das alle Flüge der russischen Luftwaffe in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Flugregeln erfolgen, wobei die Grenzen anderer Länder nicht verletzt werden.

    Zum Thema:

    Spannungen im Ostseeraum: NATO begeht gefährlichen Fehler
    USA zeigen Fotos von Abfang ihres Flugzeugs durch russischen Jet
    Diese Nato-Länder spionierten an Russlands Luft-Grenzen – Moskau
    Nato-Jets begleiten erneut Schoigu über Ostsee
    Tags:
    Ärger, Piloten, Abfangen, Grenzen, Gefahr, Luftwaffe, Kreml, Russland-Nato-Rat, NATO, Ostsee, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren