19:44 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Ein Rewe-Supermarkt in Hamburg wird geplündert

    Nach G20-Krawallen: AfD-Politikerin fordert Erschießung von Plünderern

    © REUTERS / Pawel Kopczynski
    Politik
    Zum Kurzlink
    G20-Gipfel in Hamburg (123)
    174816
    Abonnieren

    Die AfD-Landtagsabgeordnete aus Rostock Christel Weißig hat nach den Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg den Schießbefehl gegen Demonstranten gefordert, berichtet die „Ostsee-Zeitung“.

    „Plünderer werden sofort erschossen, warum gilt es bei uns nicht?“, soll die Politikerin in einem Internet-Forum am 8. Juli geschrieben haben.

    Landespolitiker seien nun entsetzt. „Zum Glück leben wir in einem Rechtsstaat“, sagte dazu der Mecklenburg-Vorpommerner Innenminister Lorenz Caffier. Der Politiker sei erstaunt darüber, dass die AfD Scharia-Methoden einführen wolle, um ihren Willen durchzusetzen.

    Wie die Zeitung schreibt, ist SPD-Politiker Jochen Schulte der Meinung, mit Weißigs Aussage machten „Teile der AfD“ deutlich, sie seien zu einer ernsthaften Diskussion über aktuelle Probleme nicht in der Lage.

    Laut AfD-Sprecher Henning Hoffgaard hat Weißig „mit Blick auf die massiven Krawalle in ihrer Geburtsstadt, den zahlreichen zum Teil schwer verletzten Polizisten sehr emotional reagiert“. Sie habe „mit einer überspitzt formulierten Frage“ versucht, darauf aufmerksam zu machen, „dass der Staat angesichts derart menschenverachtender Gewalt machtlos ist“.

    Nachdem die Politikerin jedoch gemerkt habe, dass der Beitrag auch missverstanden werden könne, habe sie ihn gelöscht. Dabei sei Weißig der Meinung, „dass Plünderungen von Geschäften, Wohnungen oder anderen Häusern verabscheuungswürdige Verbrechen darstellen, die mit der ganzen Härte des Rechtsstaats verfolgt werden müssen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    G20-Gipfel in Hamburg (123)

    Zum Thema:

    Make love, not Krawall: Pärchen mitten im Chaos beim G20-Sex ertappt – VIDEO
    Nach G20-Einsatz: Polizisten enden wie Obdachlose auf nacktem Boden
    Nach G20-Gipfel in Hamburg: Fast 500 Polizisten verletzt
    G20-Fazit: Gewalt, Glamour, Gespräche und eine G2-Show
    Tags:
    Plünderung, Krawalle, G20-Gipfel in Hamburg, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Hamburg, Deutschland