03:43 21 November 2017
SNA Radio
    Kampfjets Su-27 und F-16 über der Ostsee (Archivbild)

    Nato-Piloten „blödeln über Baltikum herum“ - Militärexperte

    © Foto: Russlands Verteidigungsministerium
    Politik
    Zum Kurzlink
    13992424815

    Die Piloten der Nato verletzen die internationalen Regeln und provozieren brandgefährliche Situationen über der Ostsee. Dies sagte der Militärexperte Andrej Golowatjuk im Sputnik-Interview.

    Die Nato habe einfach Angst vor russischen Fliegern im Baltikum. Eben deshalb werde die Allianz russische Truppen an Russlands Grenzen weiter provozieren, sagte der Golowatjuk. Der ehemalige Oberst ist unter anderem Präsidiumsmitglied des russischen Offiziersverbands.

    „Da fliegen unsere Militärpiloten und die Nato-Flieger fordern sie heraus, um ihnen dann vorzuwerfen, sie würden sich gefährlich gebärden“, so der ehemalige Oberst.

    Doch: „Es gibt klare Regeln für Flüge über neutralen Gewässern und wir halten uns an sie – wir verletzen keine Fremdgebiete. Ein Kollege hat mir kürzlich erst erzählt, wie die Nato-Jäger an der Grenze zu Kaliningrad gar herumblödeln. Ein Kampfjet der Allianz überholte sein Transportflugzeug und versuchte, es in eine Turbulenzzone abzudrängen. Dass Schlimmeres verhindert werden konnte, ist unserem Jagdflieger zu verdanken, der dann aufgetaucht ist.“

    Für den ehemaligen Piloten ist die Sache eindeutig: „Die Nato soll erstmal den Balken in ihrem Auge erkennen, bevor sie in unserem Auge den Splitter sucht.“

    Der Experte mahnt deshalb: „So eine Situation kann alleine schon wegen des menschlichen Faktors in eine Katastrophe führen. Das sind Provokationen und das Wichtigste ist, sich darauf nicht einzulassen.“

    Zuvor hatte ein Nato-Beamter gesagt, die Allianz sei wegen „aggressiver und gefährlicher Manöver“ russischer Abfangjäger über der Ostsee sehr verärgert. Die Nato-Mitglieder würden ihren Unmut darüber auf der Sitzung des Nato-Russland-Rates am Donnerstag bekunden.

    Das russische Verteidigungsministerium erklärte bereits mehrmals: Die russische Luftwaffe halte die internationalen Regeln für Flüge über neutralen Gewässern strengstens ein und wahre die Grenzen anderer Staaten.

    Seit Mitte Juni dieses Jahres fliegt die Nato verstärkt Aufklärungseinsätze an Russlands westlichen Grenzen. Allein letzte Woche mussten russische Kampfjets vier Mal aufsteigen, um gegnerische Flugzeuge abzufangen, erklärte das russische Verteidigungsministerium. Ein besonders brisanter Fall: Kürzlich hat sich eine F-16 der Nato dem Flugzeug des russischen Verteidigungsministers Sergej Schoigu auf dessen Route nach Kaliningrad über der Ostsee gefährlich genähert.

    Zum Thema:

    "Historische Perversion": Moskau zu Nato-Film über „Waldbrüder“
    Nato-Tage in der Ukraine: Placebos für das Volk
    Moldawiens Präsident: „Wir brauchen hier keine Nato“
    Tags:
    Experte, Kampfjets, Kampfjet F-16, Su-27, NATO, Ostsee, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren