16:04 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Abfeuern von Stellungen der Terrormiliz Daesh in Syrien mit „Kalibr“-Marschflugkörpern vom Mittelmeer aus

    Raketenschießen im Mittelmeer: Experte über angebliche Pläne russischer Kriegsmarine

    © Sputnik/ Russlands Verteidigungsministerium
    Politik
    Zum Kurzlink
    6552

    Russlands Kriegsmarine wird laut dem russischen Militärexperten Igor Korottschenko angeblich in der zweiten Julihälfte im Mittelmeer das Raketenschießen üben.

    „Da sich dort die neuesten russischen Schiffe befinden, ist es nicht ausgeschlossen, dass verschiedene Varianten für das Raketenschießen von Prüfungs- und Gefechtscharakter eingeübt werden“, sagte der Experte am Freitag gegenüber RIA Novosti.

    Es soll sich hierbei sowohl um Starts mithilfe von Fla-Raketen-Komplexen als auch um den Einsatz von Angriffsraketenwaffensystemen handeln.

    Zudem solle der Übungsraum für die Schifffahrt gesperrt werden, was ermöglichen würde, nicht nur Zivilschiffe zu sichern, sondern auch die Präsenz von Nato-Schiffen für funk- und funktechnische Aufklärung in unmittelbarer Nähe vom russischen Schiffsverband einzuschränken.   

    Unter anderem hielt Korottschenko das Abfeuern von Marschflugkörpern des Typs „Kalibr“ für durchaus möglich.      

    „Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch ‚Kalibr‘-Marschflugkörper auf die im Voraus bestimmten Ziele der Terrormiliz Daesh (auch ‚Islamischer Staat‘, IS) abgefeuert werden“, sagte der Experte abschließend.

    Zuvor hatten russische Medien unter Verweis auf eine NOTAM-Meldung (Benachrichtigung über Änderungen der Flugregeln für Piloten) berichtet, dass die russische Kriegsmarine am 14., 19., 21., 26. und 28. Juli vor Syriens Küste Militärübungen mit Raketenschießen abhalten soll.

    Ende Juni hatten die russischen Fregatten „Admiral Essen“ und „Admiral Grigorowitsch“ sowie das U-Boot „Krasnodar“ vom Mittelmer aus IS-Stellungen in Syrien mit „Kalibr“-Marschflugkörpern angegriffen.

    Zum Thema:

    Wozu setzte Russland Marschflugkörper gegen IS in Syrien wieder ein?
    Russland wird Marschflugkörper über Tausende Kilometer hinweg “sehen” - Medien
    Russische Kalibr-Marschflugkörper im Syrien-Einsatz – Chronologie
    Russische Marschflugkörper fliegen auf IS-Objekte in Palmyra – VIDEO
    Tags:
    Pläne, Übungen, U-Boot "Krasnodar", Schiff Admiral Grigorowitsch, Wachfregatte „Admiral Essen", Marschflugkörper Kalibr-NK, NOTAM, Terrormiliz Daesh, Igor Korottschenko, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren