SNA Radio
    Nationalflaggen von den USA und Russland

    Russland und USA steuern unaufhaltsam auf großen Konflikt zu - Politiker

    © REUTERS / Maxim Shemetov
    Politik
    Zum Kurzlink
    5659

    Russland und die USA steuern unaufhaltsam auf einen großen diplomatischen Konflikt zu. Dies sagte Alexej Puschkow, Mitglied des Verteidigungs- und Sicherheitsausschusses im russischen Föderationsrat, am Freitag. Grund sei die Schließung von zwei Anwesen russischer Diplomaten in den USA durch Washington.

    Die Verantwortung liege dabei bei der US-Seite, betonte Puschkow. Der „Washingtoner Fahrer“ solle „endlich auf die Bremse treten“, schrieb der Politiker auf Twitter.

    Die USA hätten den guten Willen Russlands nicht erkannt, das bis heute keine Gegenmaßnahmen ergriffen habe. Die Tatenlosigkeit Washingtons zwinge Moskau aber zu einer baldigen Antwort.

    Der Sicherheitspolitiker kritisierte zudem die von Washington genannten Bedingungen für die Rückgabe der Anwesen. Moskau sollte seinerseits eigene Bedingungen stellen, damit keine Gegenmaßnahmen getroffen und keine US-Diplomaten aus Russland ausgewiesen würden, so Puschkow weiter.

    „Die USA stellen uns Bedingungen für die Rückgabe unseres diplomatischen Eigentums in den USA. Und wir sollen Bedingungen stellen, bei denen wir keine Gegenmaßnahmen treffen werden“, schrieb er.

    Zuvor hatte der stellvertretende Berater des US-Präsidenten Donald Trump, Sebastian Gorka, erklärt, im Weißen Haus erwäge man gerade die Rückgabe von zwei Anwesen russischer Diplomaten, um dem „Zusammenwirken und der Kooperation“ eine Chance zu geben. Als Bedingung für die Rückgabe nannte Gorka einen „Akt des guten Willens“ seitens Russlands.

    Barack Obama hatte im Dezember 2016 Sanktionen gegen Russland wegen angeblicher „Einmischung in die Wahlen“ beschlossen. Der ehemalige US-Präsident ließ unter anderem zwei Anwesen russischer Diplomaten in New York und Maryland schließen. Er begründete dies damit, die russische Regierung benutze diese Anwesen für „Aufklärungszwecke“. Am vergangenen Mittwoch hatte das russische Außenministerium Gegenmaßnahmen angekündigt.

     

    Zum Thema:

    „Die heiße Spur riss bei Natascha ab“ – „Russische Anwältin“ sorgt für Rummel in USA
    Neue Sanktionen gegen Russland und Iran zu riskant für US-Außenpolitik – Weißes Haus
    Kreml kommentiert Verbannung russischer Kaspersky-Lab-Software in USA
    Glaube an russische Fake-Stadt: US-Politiker brauchen Geografie-Nachhilfe
    Tags:
    Konflikt, Gegenmaßnahmen, Alexej Puschkow, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren