20:51 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Aufklärungsflugzeuge Tornado auf dem türkischen Militärstützpunkt Incirlik (Symbolbild)

    Ankara untersagt Besuch von Bundestagsabgeordneten auf Nato-Stützpunkt in Konya

    © REUTERS / Tobias Schwarz/Pool/File Photo
    Politik
    Zum Kurzlink
    5627

    Die türkische Regierung hat den für den kommenden Montag geplanten Besuch von Bundestagsabgeordneten auf dem Nato-Stützpunkt Konya in der Zentraltürkei kurzfristig untersagt. Das berichtet der "Spiegel".

    Demnach informierte das Auswärtige Amt den Verteidigungsausschuss im Bundestag darüber, dass die geplante Reise nicht stattfinden könne. Die Türkei soll mit Hinweis auf den Zustand der bilateralen Beziehungen um eine Verschiebung gebeten haben. 

    Erst im Frühjahr hatte die Türkei deutschen Politikern einen Besuch bei den Bundeswehrsoldaten auf dem Nato-Stützpunkt Incirlik verwehrt. Am 9. Juli begann der Abzug der Bundeswehr aus Incirlik.

    Die deutsch-türkischen Beziehungen sind derzeit von vielen Streitigkeiten belastet. Berlin kritisiert Ankara für die Einschränkung der Pressefreiheit und den autoritären Regierungsstill von Präsident Recep Tayyip Erdogan. Die Türkei war ihrerseits im vergangenen Jahr über die Verabschiedung der Resolution durch den Bundestag empört, die den Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich verurteilt. Zudem hat Deutschland türkischen Politikern mehrmals Wahlkampfauftritte auf eigenem Territorium verboten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bundeswehr beginnt Abzug vom türkischen Militärstützpunkt Incirlik – Medien
    Abzug aus Incirlik: Neues Kräftemessen zwischen Ankara und Berlin
    Bundeswehr-Abzug aus Incirlik: Türkischer General nennt wahre Ursache
    Das sind acht alternative Standorte zu Incirlik
    Tags:
    Stützpunkt, NATO, Türkei