04:54 25 November 2017
SNA Radio
    Japanischer Jet

    China abgehängt: Japan meldet hohe Alarmstart-Zahl wegen russischer Jets

    © AFP 2017/ Kazuhiro Nogi
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 784812313

    Japan hat eine gestiegene Aktivität russischer Flugzeuge in der Nähe seiner Grenzen gemeldet. So seien japanische Kampfflugzeuge im Zeitraum vom April bis zum Juni 2017 insgesamt 226 Mal zum Abfangen ausländischer Jets gestartet. In den meisten Fällen seien es russische Flugzeuge gewesen.

    Dies meldet der vereinigte Stab der japanischen Selbstverteidigungskräfte. Nach Angaben der Behörde handelte es sich in 55 Prozent der Fälle um russische Maschinen: So hätten insgesamt 125 Alarmstarts der japanischen Luftstreitkräfte russischen Jets gegolten. Die anderen 101 Abfangmanöver (44 Prozent der Fälle) seien mit chinesischen Flugzeugen verbunden gewesen.

    In den letzten fünf Jahren sei es aber genau umgekehrt gewesen. So stiegen laut dem japanischen Militär im vergangenen Jahr im gleichen Zeitraum japanische Jets 199 Mal wegen der chinesischen Flugzeuge in die Luft auf und nur 78 Mal wegen der russischen.

    Bei den chinesischen Flugzeugen handelte es sich dem Stab zufolge meist um Jagdbomber, bei russischen — um Aufklärungsjets.

    Das japanische Militär weist in diesem Zusammenhang auf einen wesentlichen Rückgang der chinesischen Flüge und eine gestiegen Präsenz russischer Flugzeuge in der Region hin.

    Zum Thema:

    Japans Luftwaffe wegen russischer Flugzeuge alarmiert
    Japan besorgt über verstärkte Militärpräsenz Russlands auf Kurilen - Moskau kontert
    Strittige Südkurilen: Japan will gemeinsame Währung mit Russland schaffen
    Japan und Russland betreten gemeinsam Neuland
    Tags:
    Abfangen, Aktivität, Japan, Russland, China