17:22 25 September 2017
SNA Radio
    Haus auf Long Island, das dem russischen Außenministerium gehört

    Weißes Haus stellt Bedingung für Rückgabe diplomatischen Eigentums an Russland

    © AP Photo/ Alexander F. Yuan
    Politik
    Zum Kurzlink
    1529797151

    Die US-Behörden wollen an Russland dessen diplomatisches Eigentum zurückgeben - aber nur wenn die russische Seite „dagegen etwas eintauscht“. Dies sagte eine Quelle im Weißen Haus gegenüber RIA Novosti.

    Laut der Meldung unter Verweis auf eine hochrangige Quelle im Weißen Haus ist ein Austausch die Bedingung der US-Administration für eine Rückgabe des diplomatischen Eigentums.

    Zuvor war berichtet worden, dass dies laut Kremlsprecher Dmitri Peskow nicht an irgendwelche Bedingungen geknüpft werden könne und dürfe. Die Einbehaltung von zwei Anwesen widerspreche grundsätzlich dem Völkerrecht.

    US-Ex-Präsident Barack Obama hatte im Dezember 2016 Sanktionen gegen Russland wegen angeblicher „Einmischung in die Wahlen“ beschlossen. Der ehemalige US-Präsident ließ unter anderem zwei Anwesen russischer Diplomaten in New York und Maryland schließen. Er begründete dies damit, die russische Regierung benutze diese Anwesen für „Aufklärungszwecke“. Am 12. Juli hatte das russische Außenministerium Gegenmaßnahmen angekündigt.

    Tags:
    Eigentum, Weißes Haus, Außenministerium Russlands, Dmitri Peskow, Barack Obama, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren