16:03 24 September 2017
SNA Radio
    Wladimir Putin

    Kusturica: Nato kreist Russland wie Hitler ein – Putin weiß, was er tun muss

    © RIA Novosti. Alexey Drujinin
    Politik
    Zum Kurzlink
    211857035216

    Der serbische Filmregisseur Emir Kusturica hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin in einem Interview für Sputnik mit einem Judo-Meister verglichen, der den richtigen Augenblick abwartet.

    Die Nato rücke immer näher an Russlands Grenzen und stelle sogar mehr Truppen auf als Hitler um die UdSSR während des Zweiten Weltkrieges, jedoch wisse Putin, wie zu reagieren sei.

    „Die ganze Welt weiß, dass jetzt an den Grenzen Russlands viel stärkere Militärkräfte stehen als die von Hitler“, kommentierte Kusturica die Ende vergangener Woche getroffene Forderung des US-Repräsentantenhauses an das Pentagon, regelmäßig Berichte über die russisch-serbische Militärkooperation vorzulegen.

    „Im Unterschied zu dem Halbdunkel, in dem wir früher gelebt haben, kann man das dank der Entwicklung der Medien heute sehr gut sehen, nur die entsprechenden Schlussfolgerungen kann man nicht ziehen“, so der Regisseur in einem Gespräch.

    Das erkläre die Mangelhaftigkeit der Informationen, die uns heutzutage umgäben. „Wir wissen, wie viele Truppen an den russischen Grenzen stehen, wir wissen aber nicht, warum. Das heißt, dass man uns nichts über die Absichten gesagt hat.“

    „Ich denke, Putin weiß, was er tun muss: Seine Strategie ist die Strategie eines guten Judo-Meisters, der die Stärke der anderen Person zu seinem eigenem Vorteil nutzen kann“, so Kusturica.

    Auf die Frage nach dem potentiellen Risiko einer militärischen Konfrontation zwischen Russland und der Nato sagte der Filmemacher, dass Russland immer ein starkes Land gewesen sei. Dennoch würden Kriegsanalytiker vermuten, dass, falls ein Konflikt ausbreche, das nicht auf dem russischen Territorium, sondern irgendwo sonst in der Welt passieren werde.

    Am Montag trifft Serbiens Präsident Alexandar Vucic sich in Washington mit US-Vizepräsident Mike Pence. Bei dem Treffen in Washington können mit Serbien folgende Themen besprochen werden – die Pläne russischer Waffenlieferungen an Belgrad (sechs Kampfjets MiG-29, 30 Panzer T-72 und 30 Schützenpanzerwagen BRDM-2), die Aussichten der Vergabe eines diplomatischen Status an das russische Personal des Humanitären Zentrums im serbischen Nis und die Abstimmung der Außenpolitik Serbiens mit dem Russland-Kurs der EU, wie die russische Zeitung „Kommersant“ früher mit Hinweis auf Quellen in diplomatischen Kreisen auf dem Balkan berichtet hatte.

    Zum Thema:

    US-Diplomat fordert: Russisches Nest von „Rettungsspionen“ in Serbien ausheben
    USA rüsten sich zu Balkan-Hybrid-Krieg gegen Russland
    Filmregisseur Emir Kusturica: Westen stellt Putin als Dämon dar – Eine Lüge!
    Spähen bosnische Geheimdienste Führungen in Kroatien und Serbien aus?
    Tags:
    Truppen, Krieg, NATO, Wladimir Putin, Emir Kusturica, USA, Serbien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren